DAX
- DER AKTIONÄR

NEUE AUSGABE: Der große Index-Check: Griechenland, Polen, USA & Co - wo lohnt der Einstieg? ++ Der wahre E-Auto-Gewinner ++ Apple auf Allzeithoch: Und jetzt?

Deutsche Anleger blicken zurzeit neidisch nach New York, Wien, Warschau oder Athen. Während der DAX hierzulande – dank Diesel-Affäre und starkem Euro – schon lange nicht mehr läuft, herrscht an den Börsen anderswo ausgelassene Stimmung. Auffällig ist neben der relativen Stärke des amerikanischen Aktienmarktes der Höhenflug mancher Indizes in Süd- und Osteuropa. Einstige Krisenländer wie Spanien oder Griechenland performen 2017 richtig gut – wesentlich besser als der DAX.

DER AKTIONÄR hat in der aktuellen Ausgabe aus eben diesem Grund die europäischen Märkte unter die Lupe genommen. Wie sind die Aussichten, welche Branchen, welche Aktien sind noch interessant? Natürlich fehlt auch ein Blick in die USA nicht. DER AKTIONÄR hat für Sie die besten Chancen der Welt zusammengetragen. Die aktuelle Ausgabe 33/2017 erhalten Sie hier jetzt schon bequem als ePaper.


Weitere Themen im Heft:

Der wahre E-Auto-Gewinner
Dieser noch unbekannte Kupfer-Produzent hat noch reichlich Luft nach oben.

Apple auf Allzeithoch
Wie weit kann die Aktie des iPhone-Herstellers noch nach oben klettern?

Eine Bank-Aktie für Mutige
Es könnte sich durchaus wieder lohnen, einen genaueren Blick auf südeuropäische Banken zu werfen.

Altria, BAT & Co unter Beschuss
Die Pläne der US-Gesundheitsbehörde belasteten die Tabakaktien stark. Was sollten Anleger jetzt tun?

 


Hier geht's zum Abo!

E-Mail: abo@boersenmedien.de
SMS oder Whatsapp: +49 151-40508233
Telefon: +49 9221-9051-110

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Es brodelt in Frankfurt - DAX nimmt Fahrt auf!

Nach einem trägen Handelsauftakt kommt der DAX so langsam in Schwung. Gegen 12 Uhr notiert der deutsche Leitindex rund 60 Punkte oberhalb der wichtigen 13.000-Punkte-Marke und damit unweit des Allzeithochs von 13.094 Zählern. Nach den guten Vorgaben aus Amerika und aus Japan hätte der Durchmarsch … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Schwarzer Montag? Alles halb so wild!

Vor exakt 30 Jahren gab es an den Aktienmärkten ein Erdbeben. Der Dow Jones brach am 19. Oktober 1987 innerhalb weniger Stunden um 23 Prozent ein. Auch heute sind die Vorzeichen rot, und einige Anleger werden am Vormittag bei 12.900 Punkten nervös gewesen sein. Doch mittlerweile hat sich die Lage … mehr