Caterpillar
- Markus Bußler - Redakteur

Der Caterpillar-Indikator

Für die Weltwirtschaft ist das keine gute Nachricht: Ausgerechnet der weltgrößte Baumaschinenhersteller Caterpillar senkt seine Langfristprognose bis zum Jahr 2015. Experten sehen hierin auch einen Fingerzeig für die gesamte wirtschaftliche Entwicklung.

Bislang ging Caterpillar von einem Gewinn von 15 bis 20 Dollar für das Jahr 2015 aus, jetzt revidierte der Vorstand die Prognose auf 12 bis 18 Dollar gesenkt. Der Umsatz soll zwischen 80 und 100 Milliarden Dollar liegen. „Es gibt eine Reihe geopolitischer und wirtschaftlicher Faktoren, welche die Unsicherheit in der Welt erhöhen", sagte Unternehmenschef Doug Oberhelman. „Dennoch erwarten wir über die nächsten Jahre moderates Wachstum." Oberhelman rechnet im kommenden Jahr zwar nicht mit einer weltweiten Rezession. Er betonte aber, sollte es dazu kommen, sei Caterpillar bereit zu handeln um profitabel zu bleiben und die Dividende zu halten.

Die Meldung dürfte zyklische Aktien heute erneut belasten. Caterpillar musste schon während der Finanzkrise starke Einbußen hinnehmen und hat Stellen gestrichen. Anschließend hat sich das Unternehmen für viele Experten überraschend schnell wieder von der Krise erholt. Zuletzt hat Caterpillar seine Expansion in China vorangetrieben. Zudem hat sich das Unternehmen mit dem Kauf von Bucyrus im Geschäft für schwere Minenfahrzeuge weiter verstärkt. Die Aktie hat gestern bereits deutlich nachgegeben und stellt derzeit nur eine Halteposition dar.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Caterpillar: Großes Rätselraten

Nichts Genaues weiß man nicht. So in etwas lässt sich die Prognose des weltgrößten Baumaschinenherstellers Caterpillar für das laufende Jahr zusammenfassen. „2013 könnte ein schwieriges Jahr werden", sagte Konzernchef Doug Oberhelman. Andererseits sei auch ein neues Rekordjahr nicht ausgeschlossen. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Caterpillar: Jetzt (noch) verkaufen?

Gerät jetzt auch die Aktie des Baumaschinenherstellers Caterpillar in den Abwärtsstrudel? Die Nachfrage jedenfalls schwächt sich bei dem Branchenführer ab. Bis Ende April setzte der US-Konzern zwölf Prozent mehr ab als noch im Vorjahr. Bis Ende März waren es noch 21 Prozent gewesen. mehr