SGL Carbon
- Leon Müller - Chefredakteur

SGL Carbon, New Gold, Data Modul und Helma: Die Favoriten für den Schlussspurt

Mit der gestrigen Sendung wurde die heiße Phase des DepotChamp-Wettbewerbs eingeläutet. Wie zu erwarten kam es zu zahlreichen Transaktionen. Die drei Profis, Volker Schulz (Der Aktionärsbrief), Gereon Kruse (Börse Online) und Markus Horntrich (DER AKTIONÄR), müssen jetzt noch einmal ihr Können unter Beweis stellen. Denn das Rennen um Platz 1 ist denkbar knapp...

Welche Aktien versprechen die höchste Rendite? Eine schwierige Frage. Zumal sie innerhalb der nächsten vier Wochen beantwortet werden muss. Denn dann endet die erste Runde des großen DepotChamp-Wettbewerbs im Deutschen Anleger Fernsehen. Dem Duell stellen sich drei Profis: Volker Schulz von Der Aktionärbrief, Gereon Kruse von Börse Online und Markus Horntrich von DER AKTIONÄR. Vier Wochen vor Schluss zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen ab. Schulz ist zwar nach wie vor erster mit einem Plus von knapp 38 Prozent. Horntrich (+31%) und Kruse (+30%) sind ihm allerdings dicht auf den Fersen. Auf welche Titel setzen die Profis nun?

DER AKTIONÄR mit starker Wochenentwicklung

Markus Horntrich von DER AKTIONÄR hat in der vergangenen Woche die beste Performance aufs Parkett gelegt, sich auf Platz 2 vorgearbeitet. Doch ausruhen gilt nicht. Im Gegenteil, Horntrich ist auch gestern wieder aktiv geworden. IFA Systems, VTG und Colexon sind aus dem Depot geflogen. Stattdessen setzt Horntrich nun auf New Gold, Helma Eigenheimbau und SGL Carbon. Und das sind die Gründe:

Horntrich zu SGL Carbon: "Bei SGL Carbon könnte es zu einem Bietergefecht zwischen Volkswagen und SKion, der Beteiligungsgesellschaft von Quandt-Erbin Susanne Klatten, kommen. Ich denke, dass sich Volkswagen nicht mit den bisher aufgebauten acht Prozent zufrieden gibt und dass SKion seinen Einfluss mindestens bis zur Sperrminorität von 25 Prozent plus eine Aktie ausbauen wird."

... zu Helma Eigenheimbau: "Helma Eigenheimbau dürfte im laufenden Jahr den Gewinn verdoppeln. Mit einem KGV von 7 ist die Aktie ein klarer Kauf."

... zu New Gold: "Bei New Gold erwarte ich sehr gute Zahlen zum vierten Quartal. Das kurz- bis mittelfristige Kursziel sehe ich bei zehn Euro."

Schulz und Kruse reagieren verhalten

Angesichts der zahlreichen Transaktionen im Depot von Markus Horntrich haben Volker Schulz und Gereon Kruse verhalten agiert. Schulz trennte sich von einem Teil der Silicon-Sensor-Position. Neu im Depot befindet sich die Aktie von Data Modul. Die hohe Cash-Position von 2.660 Euro deutet darauf hin, dass Schulz nun kurz vor Schluss defensiv spielt, seinen Vorsprung verteidigen will.

Gereon Kruse von Börse Online fühlt sich offenbar so wohl mit seinen Titeln, dass er nichts geändert hat. Alle sechs Titel (unter anderem Highlight, DIC Asset) notieren im Plus. Größter Gewinner ist nach wie vor die Aktie von Invision Software, die 30 Prozent im Plus notiert.

Heißer Endspurt zu erwarten

Den drei Teilnehmern des Wettbewerbs bleiben nur noch wenige Wochen, um sich den Titel "DepotChamp" zu sichern. Für Zuschauer und Anleger bedeutet dies vor allem: Jetzt wird es heiß. Welche Aktien fliegen kommenden Mittwoch aus dem Depot, welche kommen neu dazu? Denn so viel steht fest: Wer Schulz von Platz 1 verdrängen will, muss aktiv werden. Und wer als Anleger als erster über die Entscheidungen informiert werden möchte, greift zum DAF-SMS-Service. Dieser informiert bereits Stunden (gegen 11 Uhr) vor Ausstrahlung der Sendung (immer mittwochs um 16.15 Uhr) über Veränderungen in den Depots. Mehr Informationen zu diesem Service finden Sie auf der DepotChamp-Seite des Deutschen Anleger Fernsehens.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

SGL Carbon: Rettung Ölpreis-Explosion

Tanken ist für viele Menschen anscheinend billig. Öl ist billig. Der Preis für ein 159-Liter-Fass der Nordsee-Sorte Brent ist in den vergangenen sechs Jahren von mehr als 125 auf zwischenzeitlich weniger als 30 Dollar gesunken und kostet aktuell weniger als 53 Dollar. Die Automobil-Konzerne haben … mehr