DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX vor wichtiger Entscheidung: Warten auf die Fed am Abend

Der deutsche Leitindex hat am Dienstag etwas an Boden verloren und folglich unter der 200-Tage-Linie geschlossen. Am Abend nach Handelsschluss in New York gab es schlechte Nachrichten unter anderem von Apple und Twitter. Trotzdem hält sich der DAX am Morgen recht wacker und pendelt um den gleitenden Durchschnitt herum. Am Mittwochabend steht die nächste Fed-Sitzung auf der Agenda, was zusätzliche Brisanz birgt.

Der anstehende US-Leitzinsentscheid dürfte für Zurückhaltung unter den Anlegern sorgen. Dass die Fed bereits zum jetzigen Zeitpunkt die Zinsen weiter anhebt, gilt am Finanzmarkt als nahezu ausgeschlossen. Einmal erhoffen sich die Investoren Hinweise darauf, wann die Notenbank erneut an der Zinsschraube drehen könnte. Mittlerweile halten die wenigsten Beobachter eine Leitzinserhöhung im Juni noch für wahrscheinlich.

Gesunde Konsolidierung

Die jüngste Konsolidierung im DAX ist durchaus als gesund zu bezeichnen. Nach der Rallye um 1.000 Punkte waren der Markt und damit die technischen Indikatoren heiß gelaufen. Die 200-Tage-Linie (10.270) ist zwar von Bedeutung, viel wichtiger wäre es, wenn das alte Ausbruchsniveau bei 10.100 Punkten verteidigt werden kann.

Sollte der DAX die 200-Tage-Linie nachhaltig überwinden, wäre Luft bis zur unteren Gap-Kante des Abwärtsgaps zu Jahresbeginn bei 10.485 Punkten. Die weiteren Hürden warten beim September-Hoch von 10.512 sowie beim 50%-Fibonacci-Retracement der Abwärtsbewegung von April 2015 bis Februar 2016 (10.543). Im besten Fall könnte sogar die Kurslücke von Anfang Januar bei 10.743 Zählern geschlossen werden.

Long-Position laufen lassen!

DER AKTIONÄR ist seit 9.760 Punkten long im DAX mit dem Turbo-Long DG0KPK (Empfehlungskurs: 10,05 Euro, aktuell: 15,05 Euro). Der Stopp für diese Position sollte auf umgerechnet 10.090 Punkte nachgezogen werden. Mehr zum DAX sehen Sie im täglichen DAX-Check bei DER AKTIONÄR TV oder lesen Sie an dieser Stelle.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Rallye - Draghi ist gut zum DAX

Die Europäische Zentralbank hat zwar nicht ganz das gemacht, was die Marktteilnehmer von ihr erwartet hatten. Unter dem Strich ist die jüngste Entscheidung der europäischen Notenbanker aber im Sinne der Aktionäre. Nach einem kurzen Rücksetzer unter die Marke von 11.000 Punkten hat der DAX umgehend … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Na endlich – Jahresendrallye im DAX

Es ist vollbracht: Der deutsche Leitindex hat nach monatelangem, nervenaufreibendem Auf und Ab den Ausbruch auf ein neues Jahreshoch gemeistert. Und wie! Der DAX eröffnete den Handel am Morgen mit einem dicken Aufwärtsgap und schwang sich sofort auf, auch die Marke von 10.900 Punkten zu überwinden. mehr