ADIDAS AG O.N.
- DER AKTIONÄR

DAX verliert an Boden

Die Indizes an den deutschen Börsen tendieren am Mittwoch im frühen Handel leichter. Der DAX verliert gegen 09:10 Uhr 1,2 Prozent auf 7.873 Punkte. Der MDAX sinkt 1,1 Prozent auf 11.131 Zähler und der TecDAX gibt 1,4 Prozent auf 953 Punkte ab. Die Deutsche Lufthansa will im russischen Luftverkehrsmarkt expandieren. MAN will die Ertragskraft seiner Bussparte stärken.

Die Indizes an den deutschen Börsen tendieren am Mittwoch im frühen Handel leichter. Der DAX verliert gegen 09:10 Uhr 1,2 Prozent auf 7.873 Punkte. Der MDAX sinkt 1,1 Prozent auf 11.131 Zähler und der TecDAX gibt 1,4 Prozent auf 953 Punkte ab. Die Deutsche Lufthansa will im russischen Luftverkehrsmarkt expandieren. MAN will die Ertragskraft seiner Bussparte stärken.

Einzelwerte

Nach Informationen des „Handelsblatt“ will die Deutsche Lufthansa im stark wachsenden russischen Luftverkehrsmarkt expandieren und setzt dabei auf einen einheimischen Partner. Den hat sie laut der Zeitung in der Fluggesellschaft Airunion gefunden, der Nummer zwei nach Aeroflot. Laut russischen Branchenkreisen und Berichten aus dem Unternehmen werde Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber im Laufe des Mittwochs in Moskau mit Airunion eine Kooperationsvereinbarung schließen, so das Blatt weiter. Aktien der Lufthansa verlieren aktuell 1,2 Prozent auf 20,40 Euro.

Eine "Übernahme durch Nike ist unmöglich", sagte der Vorstandschef von Adidas, Herbert Hainer, in einem Interview gegenüber der Zeitung "Die Welt", und kommentierte damit die immer wieder am Markt aufkommende Spekulationen. Zudem rechne er für Adidas mit einem Rekordjahr, wobei dank der Europameisterschaft allein beim Fußball der Umsatz des WM-Jahres 2006 mit 1,2 Milliarden Euro übertroffen werden dürfte. Papiere von Adidas geben aktuell 1,1 Prozent auf 45,96 Euro ab.

MAN will nach eigenen Angaben die Ertragskraft seiner Bussparte Neoman deutlich stärken und das Werk Salzgitter restrukturieren. Entsprechende Gespräche mit dem Betriebsrat und der IG Metall sind dem Nutzfahrzeuge- und Maschinenbaukonzern zufolge aufgenommen worden. MAN verbilligen sich aktuell 1,2 Prozent auf 110,79 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Stefan Limmer | 0 Kommentare

Adidas vor Zahlen: Das erwartet die Aktionäre

Der Sportartikelhersteller präsentiert am morgigen Donnerstag die endgültigen Zahlen für das Jahr 2014. Vorläufige Eckdaten wurden bereits veröffentlicht, dementsprechend sind keine großen Überraschungen mehr zu erwarten. Die Marktteilnehmer richten ihren Blick stattdessen bereits auf die Zukunft. mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Adidas-Aktie: Jetzt einsammeln!?

In den letzten Tagen versucht e die Adidas-Aktie immer wieder nachhaltig über die Marke von 60 Euro zu klettern. Zuerst trieb den Kurs die Meldung an, mehrere Hedgefonds würden Druck auf den Vorstand ausüben, am Mittwoch kam dann erneut Schwung in den Adidas-Kurs: Der Sportartikelhersteller will … mehr