msg life
- DER AKTIONÄR

DAX verliert an Boden

Die Indizes an den deutschen Börsen tendieren am Donnerstag im frühen Handel leichter. Der DAX verliert gegen 09:10 Uhr 0,5 Prozent auf 7.697 Punkte. Der MDAX sinkt 0,6 Prozent auf 10.931 Zähler und der TecDAX gibt 0,4 Prozent auf 892 Punkte ab. Das Softwareunternehmen FJH schreibt wieder schwarze Zahlen. Silicon Sensor steigert Umsatz und Gewinn.

Die Indizes an den deutschen Börsen tendieren am Donnerstag im frühen Handel leichter. Der DAX verliert gegen 09:10 Uhr 0,5 Prozent auf 7.697 Punkte. Der MDAX sinkt 0,6 Prozent auf 10.931 Zähler und der TecDAX gibt 0,4 Prozent auf 892 Punkte ab. Das Softwareunternehmen FJH schreibt wieder schwarze Zahlen. Silicon Sensor steigert Umsatz und Gewinn.

Einzelwerte

Das Softwareunternehmen FJH steigerte im ersten Quartal 2007 den Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 16,0 Prozent auf 14,7 Millionen Euro. Das EBIT belief sich dabei auf 1,4 Millionen Euro. Im ersten Quartal des Vorjahres lag das EBIT noch bei minus 0,4 Millionen Euro. Für das Jahr 2007 geht das Unternehmen nach eigenen Angaben unverändert von einem moderaten Wachstum mit Umsätzen zwischen 58 und 62 Millionen Euro aus. Aktien von FJH gewinnen aktuell 2,1 Prozent auf 2,92 Euro.

Der Silicon Sensor Konzern erzielte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007 einen von 9,77 Millionen Euro, nach 7,48 Millionen Euro im Vorjahresvergleich. Das EBITDA stieg dabei um 74 Prozent auf 1,82 Millionen Euro. Für das laufende Geschäftsjahr steht die Schaffung der Grundlagen für weiteres zukünftiges Wachstum im Vordergrund. So konnte die Verdopplung der Produktionsflächen in Dresden fristgemäß im April dieses Jahres abgeschlossen werden, teilte das Unternehmen mit. Papiere von Silicon Sensor steigen aktuell 6,8 Prozent auf 17,36 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Horntrich | 0 Kommentare

msg life: 50 Prozent plux X

Hallo Herr Kaiser, gut dass ich Sie treffe“ – dieser Satz aus einem bekannten Werbespot eines Versicherers ist in Zeiten der Digitalisierung, wo Kunden per App oder Internet angesprochen werden, nicht mehr zeitgemäß. Nachdem im Bankensektor längst die Digitalisierungswelle läuft und die Branche … mehr
| Markus Horntrich | 0 Kommentare

COR&FJA: Ein Goßauftrag jagt den nächsten

Die auf Software für Banken und Versicherungen spezialisierte COR&FJA AG konnte in den letzten Wochen zahlreiche Großaufträge vermelden. Im Interview mit dem AKTIONÄR verrät Vorstandschef Ulrich Wörner, welche Bedeutung die namhaften Neukunden wie ERGO haben und was 2011 noch von der Firma zu erwarten ist. mehr