DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX unter Druck - Terror in Brüssel - 9.900 Punkte in Gefahr

Nach dem lustlosen Start in die verkürzte Handelswoche vor Ostern kommt der DAX auch am Dienstag erstmal nicht in die Gänge. Überschattet wird der Handel am Morgen von einem Terroranschlag in der belgischen Hauptstadt. Es sollen sich zwei Detonationen ereignet haben und mehrere Menschen getötet und verletzt worden sein.

Die Ereignisse in Brüssel belasten den DAX. Der notiert am Morgen unter der Marke von 9.900 Punkten. Analyst Michael Hewson von CMC Markets UK erwartet im Verlauf neue Impulse durch das Stimmungsbild der Einkaufsmanagerindizes in Deutschland und Frankreich, aber auch von Inflationszahlen aus Großbritannien. Vor allem das deutsche Ifo-Geschäftsklima (10 Uhr) könnte etwas bewegen. Außerdem stehen die vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) ermittelten Konjunkturerwartungen von Finanzexperten für Deutschland auf der Agenda (11 Uhr). Am Nachmittag könnten noch neue Konjunkturdaten aus den USA Einfluss auf die Aktienbörsen nehmen.

Geduld bewahren

Angesichts der aktuellen Entwicklungen dürfte der DAX heute es kaum schaffen, die Widerstandszone von 10.000 bis 10.060 Zählern zu überwinden. Auf der Unterseite ist es wichtig, dass die Unterstützung bei 9.800 Punkten nicht gebrochen wird. DAX-Positionen sollten mit einem Stopp bei 9.685 Punkten abgesichert werden. Mehr zum DAX sehen Sie im täglichen DAX-Check bei DER AKTIONÄR TV (www.deraktionaer.tv) oder lesen Sie an dieser Stelle.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr