DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Türkei schießt Kampfjet ab - DAX stürzt mit ab!

Der DAX ist am Dienstagnachmittag deutlicher unter die 11.000-Punkte-Marke gerutscht. Der Abschuss eines russischen Kampfjets über Syrien durch die türkische Luftwaffe dürfte viele Anleger verunsichert haben. "Nach dem goldenen Oktober werden nun wieder erste Gewinne mitgenommen, und alles, was aktuell mit dem Thema Terror zu tun hat, gibt den letzten kleinen Anstoß", sagte Aktienmarktstratege Heinz-Gerd Sonnenschein von der Postbank.

Starker Ifo-Index

Der überraschend gestiegene Ifo-Geschäftsklimaindex konnte den DAX am Vormittag nur kurz auf die Beine helfen. Überschattet wurden die guten Daten anschließend von der Entwicklung in der Konfliktregion Syrien. Die Sorge um eine Eskalation der Kämpfe dort drückte den Blue-Chip-Index wieder deutlich ins Minus.

Neben den kriegerischen Auseinandersetzungen dürfte auch die Enttäuschung über einen charttechnischen Fehlausbruch viele Anleger zum Ausstieg bewogen haben. Nach dem zwischenzeitlichen Anstieg auf 11.150 Zähler hatte man den Eindruck, dass der DAX in den Rallyemodus übergehen und endlich die 11.000-Punkte-Marke weit hinter sich lassen würde.

Mit rund 10.900 Punkten notiert der deutsche Leitindex aber jetzt wieder unterhalb einer massiven Widerstandszone. Diese besteht aus der psychologisch wichtigen 11.000-Punkte-Marke, der seit April gültigen Abwärtstrendlinie (11.017) und dem 200-Tage-Durchschnitt (11.075). Dem Rücksetzer lässt sich aber auch etwas Positives abgewinnen: Das Gap, das vor wenigen Handelstagen aufgerissen wurde, ist zu. Die untere Gap-Kante lag bei 10.990 Zählern.

Abstauberlimit greift

DER AKTIONÄR hat heute Vormittag im täglichen DAX-Check zu einem Abstauberlimit zwischen 10.850 und 10.900 Punkten geraten. Dieses Limit ist mittlerweile aufgegangen. Wer den Turbo-Optionsschein mit der WKN CW5QZL gekauft hat, sollte sich bei einem DAX-Stand von 10.780 Punkten absichern.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Update: 200 Punkte Minus - DAX holt tief Luft

Am deutschen Aktienmarkt geht es am Freitagnachmittag deutlicher ins Minus. Der DAX ist mittlerweile auch unter die Marke von 11.800 Punkten gerutscht. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen sowie der Angst, der Wirtschaftsboom in den USA könne ausbleiben. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

100 Punkte Minus - DAX nimmt sich Auszeit

Am deutschen Aktienmarkt überwiegen zum Wochenschluss hin die Kursverluste. Der DAX ist mittlerweile unter die Marke von 11.900 Punkten gerutscht und der Unterstützung bei 11.850 Zählern nahe gekommen. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

12.000 - DAX beißt sich die Zähne aus!

Die Vorgaben der US-Börsen sind am Donnerstag uneinheitlich ausgefallen. US-Finanzminister Steven Mnuchin machte die Anleger nervös, indem er zwar eine Steuerreform noch vor der Sommerpause des US-Kongresses im August ankündigte, weitere Details aber offen ließ. Zudem herrscht nach wie vor großes … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX bei 12.000 - Allzeithoch noch diese Woche?

Der Deutsche Aktienindex schloss am Mittwoch knapp unterhalb der psychologisch wichtigen Marke von 12.000 Punkten. Am heutigen Handelstag sollte der Kampf um diese Marke vorerst weitergehen. Gute Konjunkturdaten aus Deutschland und der Eurozone sowie solide Bilanzzahlen mehrerer DAX-Unternehmen … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

NEUE AUSGABE: Diese Aktien kaufen Buffett & Co: Investieren Sie wie die Legenden! +++ Snap-IPO: Der größte Short des Jahres? +++ Jackpot: Geldsegen für die Telekom dank T-Mobile US?

Warren Buffett ist eine lebende Legende. Der inzwischen 86-Jährige gilt als erfolgreichster Investor aller Zeiten. Er hat ein schier untrügliches Gespür für Unternehmen und weiß genau, worauf es ankommt. Nur so ist zu erklären, dass die Aktie seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway seit … mehr