DAX
- DER AKTIONÄR

Dax steigt über 6000 Punkte

Erstmals seit dem 14. Juni 2001 notierte der Deutsche Aktienindex zu Handelsbeginn wieder über der Marke von 6000 Punkten.

Erstmals seit dem 14. Juni 2001 notierte der Deutsche Aktienindex zu Handelsbeginn wieder über der Marke von 6000 Punkten.

Rückenwind erhielt der Dax aus Japan. Der Nikkei kletterte um 1,6 Prozent auf 17.333,31 Zähler. Auslöser war der aktuelle Tankan-Bericht. Demzufolge schauen japanische Großunternehmen wieder optimistisch in die Zukunft.

Deutsche Bank gefragt

Nach der Rücktrittsankündigung von Aufsichtsratschef Rolf Breuer waren Aktien der Deutschen Bank gefragt. Anleger gehen jetzt davon aus, dass die Deutsche Bank für keine weiteren negativen Schlagzeilen in der Kirch-Affäre sorgt, so ein Marktteilnehmer.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Null Bock! DAX ignoriert gute Vorgaben

Der DAX kann am Donnerstagmorgen die guten Vorgaben aus Asien - der Nikkei sprang zeitweise um mehr als zwei Prozent nach oben - nicht nutzen. Im Gegenteil: Der XDAX notiert im frühen Handel unter dem Xetra-Schluss vom Vortag. Auch die von der OPEC beschlossene Drosselung der Erdölförderung und in … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Das Kaufsignal: Gebert-Indikator springt auf Grün - bei diesen Aktien geht die Rallye weiter +++ Morphosys: Biotech-Perle vor dem Durchbruch +++ Absturz: So geht es jetzt mit dem Goldpreis weiter

Der Gebert-Indikator gehört aufgrund seiner hohen Trefferquote in Backtests und realem Einsatz zu den bekanntesten Gesamtmarkt-Indikatoren in Deutschland. Wer den Signalen, die seit 1996 im Aktionär publiziert werden, gefolgt ist, hat mit einer Performance von insgesamt plus 2072 Prozent den DAX um … mehr