DAX
- DER AKTIONÄR

Dax steigt über 6000 Punkte

Erstmals seit dem 14. Juni 2001 notierte der Deutsche Aktienindex zu Handelsbeginn wieder über der Marke von 6000 Punkten.

Erstmals seit dem 14. Juni 2001 notierte der Deutsche Aktienindex zu Handelsbeginn wieder über der Marke von 6000 Punkten.

Rückenwind erhielt der Dax aus Japan. Der Nikkei kletterte um 1,6 Prozent auf 17.333,31 Zähler. Auslöser war der aktuelle Tankan-Bericht. Demzufolge schauen japanische Großunternehmen wieder optimistisch in die Zukunft.

Deutsche Bank gefragt

Nach der Rücktrittsankündigung von Aufsichtsratschef Rolf Breuer waren Aktien der Deutschen Bank gefragt. Anleger gehen jetzt davon aus, dass die Deutsche Bank für keine weiteren negativen Schlagzeilen in der Kirch-Affäre sorgt, so ein Marktteilnehmer.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr