BAYER AG O.N.
- DER AKTIONÄR

DAX steigt am Vormittag

Der DAX gewinnt gegen 11:00 Uhr 0,4 Prozent auf 5.871 Punkte. Der MDax klettert um 0,5 Prozent auf 8.146 Zähler und der TecDax legt 0,2 Prozent auf 644 Punkte zu. Aktien von Infineon und der Deutschen Post zählen zu den stärksten Gewinnern. Schwächer notieren Bayer und RWE. Im MDax klettern Titel des Rüstungs- und Luftfahrtwertes EADS. Papiere von IVG verlieren nach einer Herabstufung durch Analysten.

Der DAX gewinnt gegen 11:00 Uhr 0,4 Prozent auf 5.871 Punkte. Der MDax klettert um 0,5 Prozent auf 8.146 Zähler und der TecDax legt 0,2 Prozent auf 644 Punkte zu. Aktien von Infineon und der Deutschen Post zählen zu den stärksten Gewinnern. Schwächer notieren Bayer und RWE. Im MDax klettern Titel des Rüstungs- und Luftfahrtwertes EADS. Papiere von IVG verlieren nach einer Herabstufung durch Analysten.

Einzelwerte

Stärkster Dax-Wert sind aktuell Papiere der Deutschen Post. Die Titel gewinnen 1,7 Prozent auf 19,81 Euro. Der Konzern steht möglicherweise vor dem Verkauf seiner Mehrheitsanteile an der Deutschen Postbank, berichtete ein Börsenbrief. Aktien von Infineon klettern aktuell 1,5 Prozent auf 9,31 Euro.

Unter Druck stehen Aktien von Bayer, die Titel verlieren aktuell 0,9 Prozent auf 38,91 Euro. "Die gestern von Bayer vorgelegten Zahlen konnten zwar die Schätzungen übertreffen, der Markt hatte sich offensichtlich etwas mehr Klarheit im Hinblick auf die gemeinsamen Perspektiven von Bayer und Schering erhofft"", sagte der Aktienstratege Christian Schmidt von Helaba Trust gegenüber der Financial Times Deutschland.

Im MDax legt das Schwergewicht EADS aktuell 1,8 Prozent auf 23,40 Euro zu. Hintergrund ist der Einstieg der russische Vneshtorgbank bei EADS. Das Institut hat laut einem Zeitungsbericht einen milliardenschweren Anteil an dem Konzern gekauft.

JP Morgan hat ihre Empfehlung für den europäischen Immobiliensektor auf „Neutral“ herabgestuft. Daraufhin ging es mit der IVG abwärts. Aktuell verlieren die Titel 1,0 auf 26,03 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Bayer: Neuer Chef, alter Glanz?

Bayer bekommt zum ersten Mal in der Konzerngeschichte einen Chef von außerhalb. Marijn Dekkers wird den Vorstandsvorsitz des Pharma-Riesen übernehmen. Der Holländer, der auch die amerikanische Staatsbürgerschaft besitzt, folgt am 1. Oktober 2010 auf Werner Wenning. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau Teil II: Escada, Magnat, MAN, Bayer und Manz Automation unter der Lupe

Zocker sollten nach Ansicht des BetaFaktors in die Anleihe von Escada investieren. Platow Derivate schätzt, dass MAN ein Wunder braucht, um die Gewinnschätzungen der Analysten für das zweite Quartal zu erreichen und rät deswegen zu einem Put-Optionsschein. Nach Angaben des TradeCentres bahnt sich bei Manz Automation eine explosive Neubewertung an. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Bayer-Aktionäre brauchen nur eine halbe Aspirin

Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer hat mit den Erstquartalszahlen und der Prognose für das Gesamtjahr 2009 die Markterwartungen verfehlt. Allerdings stabilisiert das Geschäft mit Gesundheit und Pflanzenschutz etwas. Die Aktien bleibt ein Kauf und für vorsichtige Anleger empfiehlt sich ein Bonus-Zertifikat. mehr