Lufthansa
- DER AKTIONÄR

DAX startet mit Verlusten

Die Indizes an den deutschen Börsen zeigen sich am Freitag im frühen Handel leichter. Der DAX verliert gegen 09:15 Uhr 0,8 Prozent auf 6.665 Punkte. Der MDAX sinkt 0,6 Prozent auf 9.655 Zähler und der TecDAX gibt 1,1 Prozent auf 796 Punkte ab. Im Blickpunkt der Anleger stehen Aktien von Lufthansa und Siemens. Nach vorläufigen Zahlen verfünffacht Porsche seinen Vorsteuergewinn.

Die Indizes an den deutschen Börsen zeigen sich am Freitag im frühen Handel leichter. Der DAX verliert gegen 09:15 Uhr 0,8 Prozent auf 6.665 Punkte. Der MDAX sinkt 0,6 Prozent auf 9.655 Zähler und der TecDAX gibt 1,1 Prozent auf 796 Punkte ab. Im Blickpunkt der Anleger stehen Aktien von Lufthansa und Siemens. Nach vorläufigen Zahlen verfünffacht Porsche seinen Vorsteuergewinn.

Einzelwerte

Porsche hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2006/07 nach vorläufigen Zahlen im Konzern ein Ergebnis vor Steuern von 1,45 Milliarden Euro nach 277,8 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum erzielt. Das Ergebnis nach Steuern werde sich voraussichtlich auf rund 1.05 Milliarden Euro belaufen. Dies werde der Vorstandsvorsitzende der Porsche AG, Dr. Wendelin Wiedeking, an diesem Freitag auf der Hauptversammlung des Unternehmens in Stuttgart bekannt geben. Zum einen hat der weiter verbesserte Modellmix im Fahrzeuggeschäft zu der Ergebnissteigerung beigetragen. Zum anderen waren Sondereinflüsse in Zusammenhang mit dem Engagement bei Volkswagen erneut für einen deutlichen Ergebnissprung verantwortlich, hieß es. Aktien von Porsche verlieren aktuell 0,4 Prozent auf 1.006,00 Euro.

Siemens zahlt seinen Anteilseignern eine Dividende in Höhe von 1,45 Euro je Aktie. Der Beschluss wurde gestern auf der ordentliche Hauptversammlung gefasst. Papiere von Siemens geben aktuell 1,6 Prozent auf 81,30 Euro ab. (ex. Dividende) .

Die Deutsche Lufthansa rechnet für 2007 im Passagiergeschäft mit einem geringeren Anstieg der Durchschnittserlöse als 2006, erklärte der Finanzvorstand Stephan Gemkow gestern auf einer Investorenkonferenz. Die Fluggesellschaft werde sich deshalb vor allem auf Kostensenkungen konzentrieren, hieß es weiter. Für 2006 erwartet Lufthansa nach eigenen Aussagen von Mitte Oktober ein operatives Ergebnis von 750 Millionen Euro. Aktien der Deutschen Lufthansa verlieren aktuell 0,1 Prozent auf 20,74 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Wirtschaftlicher Schaden wird größer

Die Pilotenstreiks bei der Lufthansa gehen weiter. Nach Angaben der Airline sind heute 890 Flüge mit 98.000 Passagieren gestrichen. Der DAX-Konzern hatte am Montagabend den Versuch aufgegeben, die Ausstände noch vor Gericht stoppen zu wollen. Ob es bald zu weiteren Arbeitsniederlegungen kommt, … mehr