Daimler
- DER AKTIONÄR

DAX startet mit Gewinnen ins neue Jahr

Die deutschen Börsen haben am ersten Handelstag 2007 freundlich eröffnet. Der DAX gewinnt gegen 09:15 Uhr 0,6 Prozent auf 6.639 Punkte. Der MDAX steigt 0,5 Prozent auf 9.451 Zähler und der TecDAX klettert 0,3 Prozent auf 751 Punkte. Im Blickpunkt der Anleger stehen Aktien von Techem und Linde. DaimlerChrysler legen nach Vergleich mit Versicherern 1,4 Prozent zu.

Die deutschen Börsen haben am ersten Handelstag 2007 freundlich eröffnet. Der DAX gewinnt gegen 09:15 Uhr 0,6 Prozent auf 6.639 Punkte. Der MDAX steigt 0,5 Prozent auf 9.451 Zähler und der TecDAX klettert 0,3 Prozent auf 751 Punkte. Im Blickpunkt der Anleger stehen Aktien von Techem und Linde. DaimlerChrysler legen nach Vergleich mit Versicherern 1,4 Prozent zu.

Einzelwerte

Hedgefonds könnten die Verhandlungsposition von Techem gegenüber der australischen Bank Macquarie stärken, berichtet die FAZ unter Berufung auf Finanzkreise. Die Fonds hielten ein Viertel der Aktien des Energiedienstleisters, daher sei es nicht auszuschließen, dass sie auf der Hauptversammlung eine Blockadeposition aufbauten, um einen höheren Preis für ihren Anteil zu erzielen. Das könnte Macquarie veranlassen, sich mit dem Techem zu einigen, hieß es weiter. Heute oder Mittwoch wollten sich Techem-Vorstandschef Horst Enzelmüller und die Australier zu einem dritten Gespräch treffen. Aktien von Techem gewinnen aktuell 0,4 Prozent 55,70 Euro.

Die Münchener Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Linde wegen eines mutmaßlichen Verstoßes gegen das Außenwirtschaftsgesetz. Medienberichten zufolge wird Linde verdächtigt, Schmiergelder an das ehemalige irakische Regime von Saddam Hussein gezahlt zu haben. Ein Unternehmenssprecher bestätigte die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft. Papiere von Linde verlieren aktuell 0,5 Prozent auf 77,85 Euro.

DaimlerChrysler hat sich in dem Streit mit Versicherern zur Managerhaftung weitgehend durchgesetzt und erhält 168 Millionen Euro, berichtet die Financial Times Deutschland. Der Konzern und die Versicherer hätten sich kurz vor dem Jahreswechsel auf einen entsprechenden Vergleich geeinigt, hieß es weiter. Anteilsscheine von DaimlerChrysler steigen aktuell 1,4 Prozent auf 47,43 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Daimler wird künftig wohl überraschen

Der Hanseatische Börsendienst mahnt, auch wenn Daimler derzeit sehr gut verdient, stellt der Trend zum rein elektrisch angetriebenen Automobil für einen Marktführer ein Risiko dar. Chinesische Wettbewerber freuen sich, denn sie konnten den technologischen Vorsprung nie aufholen und bekommen mit der … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

GM und Ford hängen Daimler, BMW & VW ab

Die Aktien der deutschen Autobauer kommen seit Wochen nur sehr langsam von Fleck. Richtige Kauflaune will bei den Anlegern nicht aufkommen. Zu groß sind die Unsicherheiten, wohin die Reise gehen wird. Zu groß ist die Unsicherheit unter den Anlegern, wer die besseren Karten in Sachen E-Mobilität in … mehr