Drillisch
- DER AKTIONÄR

DAX pendelt um die 6.100

Die Aktienmärkte in Deutschland sind am Mittwoch uneinheitlich in den Handel gestartet. Der DAX verliert gegen 9:11 Uhr 0,2 Prozent auf 6.108 Punkte. Der MDAX klettert 0,1 Prozent auf 8.634 Zähler und der TecDAX notiert unverändert auf 671 Punkten. Der Ölpreis sinkt auf ein Acht-Monats-Tief. Papiere von Drillisch, Mobilcom und Freenet legen im frühen Handel zu.

Die Aktienmärkte in Deutschland sind am Mittwoch uneinheitlich in den Handel gestartet. Der DAX verliert gegen 9:11 Uhr 0,2 Prozent auf 6.108 Punkte. Der MDAX klettert 0,1 Prozent auf 8.634 Zähler und der TecDAX notiert unverändert auf 671 Punkten. Der Ölpreis sinkt auf ein Acht-Monats-Tief. Papiere von Drillisch, Mobilcom und Freenet legen im frühen Handel zu.

Einzelwerte

Gefragt sind Aktien von Drillisch, die aktuell 3,4 Prozent auf 5,50 Euro zulegen. Auch Titel von Freenet, plus 4,9 Prozent auf 21,42 Euro und Papiere von Mobilcom, plus 7,4 Prozent auf 19,66 Euro, zählen zu den Gewinnern im frühen Handel. Hintergrund der Kursgewinne bei diesen Gesellschaften ist der Einstieg von Drillisch bei Mobilcom. Drillisch hatte kürzlich 9,39 Prozent der Anteile an Mobilcom erworben und ist nun nach dem Finanzinvestor Texas Pacific Group der zweitgrößte Anteilseigner der Büdelsdorfer Gesellschaft.

Verbio verschiebt den für heute geplanten Gang an die Börse auf den 16. Oktober und senkt aufgrund der schleppenden Nachfrage die Preisspanne auf 14 bis 15 Euro je Aktie. Gleichzeitig verlängert sich die Zeichnungsfrist bis zum 13. Oktober.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Dividendenperle Drillisch: Das Potenzial ist da

Die Aktie des Mobilfunkdienstleisters Drillisch konsolidiert derzeit auf hohem Niveau. Der TecDAX-Titel ist seit dem Tief im Juli um über 25 Prozent gestiegen und notiert weiter über der 40-Euro-Marke. Die Wachstumsstrategie scheint aufzugehen, auch die Analysten sind überzeugt, dass die Aktie nach … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Platow: Drillisch hat die Schwächephase überwunden

Die Platow Börse verweist auf die ständig steigende Datenmenge, welche mittlerweile auch über das Smartphone geschickt und heruntergeladen wird. Die Axel Springer AG möchte mit der Marke Bildconnect ebenfalls Daten bereitstellen. Der Verlag hat sich als Partner für die drei Tarife im derzeit … mehr