DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX ohne Power - Umkehrsignal schon wieder verpufft?

Trotz positiver Vorgaben aus den USA und aus Fernost kommt der DAX am Freitag nicht in die Gänge. Zur Mittagszeit pendelt der deutsche Leitindex um den Vortagsschlusskurs herum. Aufgrund der Kursentwicklung an beiden vorangegangenen Tagen stehen die Chancen gut, dass es weiter nach oben geht.

Hammer plus Aufwärtsgap

Am Mittwoch hatte der DAX mit einer starken Intraday-Erholung einen sogenannten "Hammer" ausgebildet. Dieses Umkehrsignal wurde tags darauf mit einem Aufwärtsgap und höheren Kursen bestätigt. Normalerweise hätte es auch am heutigen Freitag nach oben gehen sollen, doch Pustekuchen. Der DAX gönnt sich vor dem Wochenende eine Auszeit.

Technisch betrachtet wäre ein Schlusskurs oberhalb des gestrigen Hochs von 13.071 Punkten optimal für eine Fortsetzung der Erholung. Als erstes Ziel wartet das 50%-Fibonacci-Retracement der jüngsten Korrekturbewegung bei 13.192 Zählern. Sollte diese Marke überwunden werden, dürfte einem erneuten Anstieg auf 13.500 Punkte nichts im Weg stehen.

Der nötige Impuls könnte aus den USA kommen, wenn die geplante Steuerreform doch noch in diesem Jahr durchgewinkt wird. Gestern hatte das Repräsentantenhaus zugestimmt, jetzt fehlt noch die Absegnung durch den Senat.

Neue Long-Spekulation

DER AKTIONÄR ist heute Vormittag eine neue Long-Spekulation eingegangen. Die Abonnenten wurden per E-Mail über das entsprechende Produkt informiert. Alles weitere zur charttechnischen Verfassung des DAX erfahren Sie in der aktuellen Sendung DAX-Check bei DER AKTIONÄR TV.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Dennis Pagel -
    Naja, wenn Schein bei 13.050 Punkten gekauft wurde, dann hätte er beim üblichen Hebel von 10 etwa 5% verloren. Wenn bei so großen Hebeln seine Grenzen so eng legt, kann man es auch gleich sein lassen. Ich vermute beim Stopp orientiert man sich an Widerständen aus dem Mai/Juni, also 12.880 so in dem Dreh...
  • UserS -
    Der Dax war schon wieder eben unter 13000.Wurde die neue Long-Spekulation bereits ausgestoppt?Bin gespannt auf neue Infos am Montag!

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Null-Prozent-Draghi: DAX testet 13.000 Punkte

Nach der Fed ist am Donnerstag auch die EZB zu ihrer letzten Ratssitzung des Jahres zusammengekommen. Wie erwartet wird der Leitzins nicht angetastet. Entsprechend verhalten fallen die Reaktionen aus. Der Euro bewegt sich kaum, während der DAX zumindest einen Teil der Verluste vom Vormittag … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Gleich redet Draghi - DAX-Turbo ausgestoppt!

Am deutschen Aktienmarkt kommt die jüngste Fed-Entscheidung nicht gut an. Im Laufe des Vormittags summiert sich das Minus auf ein halbes Prozent. Offensichtlich ist das Vertrauen der Anleger in Mario Draghi, den Markt mit neuem Leben zu erfüllen, auch nicht sehr groß. Klarheit herrscht gegen 14:30 … mehr