DAX
- Michael Schröder - Redakteur

DAX nimmt Widerstand ins Visier: Ziele, Chancen, Risiken!

Die Woche der Wahrheit. In den kommenden Tagen nimmt die heimische Berichtssaison Fahrt auf. Zudem wird eine Reihe von Wirtschaftsdaten veröffentlicht. Der DAX kratzt schon zum Wochenstart am richtungsweisenden Widerstand bei 10.802 Punkten.

Unter den 30 DAX-Werten steht am Mittwoch zunächst der Chemie- und Pharmakonzern Bayer im Blick. Nach einer Investorenkonferenz im September dürfte der Quartalsbericht Analysten zufolge aber nicht mehr viel Neues beinhalten. Mit BASF, Fresenius, FMC, Deutsche Börse, Volkswagen und der Deutschen Bank folgen am Donnerstag sechs weitere DAX-Konzerne. Am Freitag legt dann noch Linde sein aktuelles Zahlenwerk vor. Dazu gibt es gleich mehrere wichtige Wirtschaftsdaten aus Deutschland und dem Rest der Welt.

Mit seinem kontinuierlichen Anstieg in den vergangenen Tagen und dem Sprung über die Marke von 10.700 Punkten hat sich die Ausgangslage des DAX mittlerweile verbessert. Reicht die Kraft für den Sprung über den Widerstand bei 10.802 Punkten? Die Antwort gibt es im folgenden Video:

 

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX: Löst Italien einen Crash aus?

Nach den starken Kursverlusten an der Wall Street hält sich der DAX am Freitag ausgesprochen gut. Unterstützung bekommt der DAX aus China, wo die Festlandbörsen ein starkes Intraday-Reversal gefeiert hatten, obwohl die jüngsten Wirtschaftsdaten schlechter ausfielen als erwartet. Zudem ist bei den … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX: Das schaut nicht gut aus!

Am Donnerstag kann sich der DAX nur kurzzeitig im positiven Terrain halten. Die Aussicht auf eine restriktive Geldpolitik in den USA veranlasst einige Investoren, Kasse zu machen. Hinzu kommt der überdurchschnittliche Kursrückgang beim DAX-Schwergewicht SAP. Aus technischer Sicht rückt ein … mehr