DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX-Check: Keine guten Vorgaben aus Asien

Der deutsche Aktienmarkt dürfte zum Wochenbeginn etwas leichter in den Handel starten. Vor Börseneröffnung wird der DAX bei knapp 9.400 Punkten gesehen. Vor allem die schwachen Vorgaben aus Asien könnten die die Anleger neu verunsichern.

Starke Verluste in Asien

Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex am Morgen 0,28 Prozent tiefer bei 9.409 Punkten. Angesichts schwacher Vorgaben aus Asien kämen Händler, die in der vergangenen Woche nicht die Möglichkeit zu reagieren gehabt hätten, wohl relativ pessimistisch an den Markt zurück, kommentiert Marktstratege Chris Weston von IG. Vor allem an den japanischen und chinesischen Aktienmärkten gab es kräftige Verluste. Der Nikkei büßte 382 Zähler oder 2,4 Prozent ein. In Shanghai ging es mit dem Composite-Index um zwei Prozent in den Keller.

Der Future auf den Dow Jones in den USA trat allerdings auf der Stelle. In dieser Woche stünden von Konjunkturseite einige wichtige Daten auf dem Plan, so unter anderem das Sitzungsprotokoll der US-Notenbank Fed und der US-Arbeitsmarktbericht, was Börsianer vorsichtig werden lasse, schrieb Weston. An diesem Montag bereits könnte es am Nachmittag mit Zahlen aus dem Dienstleistungssektor und der Industrie in den USA erste Hinweise geben. Im US-Senat wird zudem mit der Bestätigung von Janet Yellen für den künftigen Fed-Vorsitz gerechnet. In Europa stehen am Morgen Einkaufsmanagerdaten an.

DAX; Chart;

Füße stillhalten!

Der DAX hat zuletzt im Bereich von 9.400 Punkten eine Unterstützungszone ausgebildet, die am Freitag noch einmal untermauert wurde. Sollte diese jedoch Marke unterschritten werden, dürfte es bis zur Auffanglinie bei 9.225 Punkten nach unten gehen. Außerdem ist bei 9.190 Zählern noch ein Gap zu schließen. Vorerst heißt die Devise "Abwarten".

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Woche der Verkäufe - Hebel-Depot neu aufgestellt

Die Märkte haben vor den Präsidentschaftswahlen in Frankreich ihre Konsolidierung fortgesetzt. Zeitweise notierte der deutsche Leitindex unterhalb von 12.000 Punkten und damit unter einer wichtigen Unterstützung. DER AKTIONÄR hat angesichts der gestiegenen Unsicherheiten - neben Frankreich belastet … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Quo vadis DAX: das raten jetzt die Experten (Teil 2)

Droht eine Korrektur beim DAX? Wo liegen die größten Risiken? Wir haben bei den besten Börsenexperten Deutschlands nachgefragt – wie etwa Folker Hellmeyer, Chefanalyst der Bremer Landesbank. Er gibt Antworten darauf, wie es mit dem DAX weiter geht, welche Aktien man jetzt haben muss und welche man … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Das kaufen die Profis: So handeln Bernecker, Halver, Otte & Co +++ Intel vs. AMD: Welcher Chip-Riese macht das Rennen? +++ E-Revolution: Viel Fantasie durch Batterie-IPO +++ Dialog und der iPhone-Fluch

Der DAX steht bei 12.000 Punkten. Das Allzeithoch ist in Schlagdistanz. Doch von ausgelassener Stimmung oder gar Euphorie ist wenig zu spüren. Angesichts der zahlreichen Risikofaktoren ist dies kein Wunder. Doch wie geht es weiter? DER AKTIONÄR hat nachgefragt bei den Börsenexperten Deutschlands. mehr