DAX
- Michael Schröder - Redakteur

Versöhnlicher Ausklang: Grüne Weihnachten beim DAX

Der DAX zeigte sich am letzten Handelstag vor Weihnachten von seiner besten Seite. Der Leitindex verabschiedete sich mit einem Gewinn von 2,3 Prozent auf 10.727 Punkte in die Feiertage. Damit beendete er die verkürzte Handelswoche mit einem Plus von 1,1 Prozent. Händler sprachen aber von einem dünnen Handel. 

Am letzten Handelstag vor Weihnachten sind die Anleger am deutschen Aktienmarkt doch noch in Kauflaune gekommen. "Vor allem der leichte Rückgang beim Euro lockte ein paar Schnäppchenjäger an", so ein Händler. Am Ende steht Deutschlands wichtigstes Börsenbarometer damit wieder näher an der 11.000-Punkte-Marke als an der psychologisch wichtigen 10.000er-Hürde. Aus charttechnischer Sicht war es wichtig, die Unterstützungszone zwischen 10.515 und 10.600 Punkte zu verteidigen. Nun ergibt sich für die DAX-Bullen nach Weihnachten die Chance auf eine Aufwärtsbewegung bis in den Bereich der 200 Tage-Linie um 11.030 Punkte.

Aktuell zeigt das Barometer für die 30 wichtigsten deutschen Aktien seit Januar ein Plus von rund acht Prozent an. Ganz anders die Performance des Real-Depots vom AKTIONÄR. Ganz anders die Performance des Real-Depots vom AKTIONÄR. Es schlägt den DAX mit einem Jahresplus von rund 50 Prozent um Längen. Das Depot versucht durch kurz- und mittelfristige Investitionen in aussichtsreiche Aktien zum Erfolg zu kommen. Dabei stehen Trading-Chancen aus charttechnischer Sicht, aufgrund von positivem Newsflow oder anderen Sondersituationen im Fokus. Für zusätzliches Potenzial sorgt der Handel mit Hebelprodukten. Deshalb richtet sich das Depot vor allem an spekulativ orientierte Anleger. Interessiert? Dann melden Sie sich hier für ein Probe-Abo an.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Draghi macht's wie Yellen - DAX schnauft durch

Nach den starken Tagen zuletzt kann der DAX das Tempo am Donnerstag nicht halten. Obwohl der Euro erstmals wieder unter die 1,17-Dollar-Marke gefallen ist, kann der deutsche Leitindex davon nicht profitieren. Anleger müssen sich somit weiter gedulden, bis der charttechnische Seitwärtstrend … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

DAX: Fed bremst Rallye – und jetzt?

Der DAX legt nach den deutlichen Kursgewinnen der vergangenen Tage am Donnerstag eine Verschnaufpause ein. Während die geopolitischen Risiken rund um Nordkorea und die USA wieder in den Hintergrund rücken, bremst der starke Euro die Euphorie etwas. Nach den Fed-Minutes am Mittwochabend ist der … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Neue Ausgabe: Kaufen oder verkaufen? Der große DAX-Check! Alle 30 Aktien neu bewertet +++ Bitcoin-Irrsinn: 300% in 6 Monaten +++ Durchstarten: Wer profitiert von Air-Berlin-Insolvenz? +++ Auch im Heft: Amazon, Alibaba, Netflix, Tesla

Der DAX hat es nicht leicht in diesem Jahr. Zwar liegt er mit rund sechs Prozent im Plus, aber seit Mitte Juni hat der deutsche Leitindex spürbar nachgegeben. Neben den geopolitischen Risiken liegt das vor allem an der schwachen Entwicklung einiger wichtiger Indexmitglieder. Wie geht es weiter? Um … mehr