Lufthansa
- DER AKTIONÄR

DAX mit Abgaben

Die deutschen Börsen haben am Dienstag leichter eröffnet. Der DAX verliert gegen 09:10 Uhr 0,4 Prozent auf 7.912 Punkte. Der MDAX sinkt 0,1 Prozent auf 11.132 Zähler und der TecDAX gibt 0,3 Prozent auf 951 Punkte ab. Die Lufthansa will sich von Globe Ground Berlin trennen. MLP und Interhyp gründen ein Gemeinschaftsunternehmen.

Die deutschen Börsen haben am Dienstag leichter eröffnet. Der DAX verliert gegen 09:10 Uhr 0,4 Prozent auf 7.912 Punkte. Der MDAX sinkt 0,1 Prozent auf 11.132 Zähler und der TecDAX gibt 0,3 Prozent auf 951 Punkte ab. Die Lufthansa will sich von Globe Ground Berlin trennen. MLP und Interhyp gründen ein Gemeinschaftsunternehmen.

Einzelwerte

Die Lufthansa will sich von ihrer Beteiligung am Abfertigungsunternehmen Globe Ground Berlin mit rund 1.500 Mitarbeitern trennen. Der 49-prozentige Anteil solle verkauft werden, sagte eine Lufthansa-Sprecherin gegenüber dem "Tagesspiegel". "Wir glauben, dass Globe Ground Berlin langfristig bessere Aussichten in den Händen eines strategischen Investors hat", so die Sprecherin weiter. Aktien der Lufthansa verlieren aktuell 0,1 Prozent auf 20,49 Euro.

Der Geldautomaten- und Kassensystemhersteller Wincor Nixdorf hat im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres ein abgeschwächtes Wachstum verzeichnet und die Erwartungen des Markte teilweise verfehlt. Der Umsatz kletterte aufgrund des starken Europa-Geschäfts im Vorjahresvergleich um fünf Prozent auf 517 Millionen Euro. Analysten hatten zuvor einen Umsatz in Höhe von 526,5 Millionen Euro prognostiziert. Das EBITA kletterte dabei um neun Prozent auf 47 Millionen Euro und traf damit die Schätzungen der Analysten. Papiere von Wincor Nixdorf fallen aktuell 2,1 Prozent auf 68,71 Euro.

MLP und Interhyp gründen ein Gemeinschaftsunternehmen. Berater von MLP erhalten laut Interhyp Zugriff auf die Produkt- und Systemplattform von Interhyp. In Zukunft werde MLP sein Baufinanzierungsgeschäft über die neue Gesellschaft abwickeln, hieß es. Interhyp wird am Joint Venture 50,2 Prozent halten, während MLPs Beteiligung bei 49,8 Prozent liegen soll. MLP geben aktuell 1,0 Prozent auf 14,45 Euro ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: 40 Prozent Kurspotenzial

Die Aktie der Lufthansa kann heute wieder deutlich zulegen. Neben den sinkenden Ölpreisen dürfte vor allem ein positiver Analystenkommentar der HSBC dem DAX-Titel Rückenwind verleihen. Die Experten raten zum Kauf der Papiere und sehen den fairen Wert bei 25,00 Euro – Bernstein sieht hingegen noch … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Jetzt kommt Bewegung rein

Schon vor mehreren Wochen wurde laut über eine Abspaltung von Lufthansas Catering-Sparte LSG berichtet. Nun wird es deutlich konkreter, Insidern zufolge führt die größte deutsche Fluggesellschaft offenbar bereits Gespräche mit Do&Co aus Österreich, der Schweizer Gategroup sowie SATS aus Singapur. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Sie wächst und wächst und ….

Gute Nachrichten von der Lufthansa: Der DAX-Konzern hat die Passagierzahlen auch im November deutlich steigern können. Demnach kletterte die Zahl der Fluggäste um 6,0 Prozent auf 10,6 Millionen. Alle Tochter-Airlines konnten im vergangenen Monat Zuwächse verbuchen. Dennoch bleibt ein Sorgenkind. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Das droht der Aktie jetzt

Während die Anteilseigner der Lufthansa 2017 noch reichlich Grund zur Freude hatten, dürfte das Jahr 2018 vor allem mit Frust verbunden sein. Auch die jüngste Erholung des Kurses wurde im Zuge einer schwachen Marktverfassung sowie der Erholung der Ölpreise wieder zunichte gemacht. Worauf sollten … mehr