Lufthansa
- DER AKTIONÄR

DAX mit Abgaben

Die deutschen Börsen haben am Dienstag leichter eröffnet. Der DAX verliert gegen 09:10 Uhr 0,4 Prozent auf 7.912 Punkte. Der MDAX sinkt 0,1 Prozent auf 11.132 Zähler und der TecDAX gibt 0,3 Prozent auf 951 Punkte ab. Die Lufthansa will sich von Globe Ground Berlin trennen. MLP und Interhyp gründen ein Gemeinschaftsunternehmen.

Die deutschen Börsen haben am Dienstag leichter eröffnet. Der DAX verliert gegen 09:10 Uhr 0,4 Prozent auf 7.912 Punkte. Der MDAX sinkt 0,1 Prozent auf 11.132 Zähler und der TecDAX gibt 0,3 Prozent auf 951 Punkte ab. Die Lufthansa will sich von Globe Ground Berlin trennen. MLP und Interhyp gründen ein Gemeinschaftsunternehmen.

Einzelwerte

Die Lufthansa will sich von ihrer Beteiligung am Abfertigungsunternehmen Globe Ground Berlin mit rund 1.500 Mitarbeitern trennen. Der 49-prozentige Anteil solle verkauft werden, sagte eine Lufthansa-Sprecherin gegenüber dem "Tagesspiegel". "Wir glauben, dass Globe Ground Berlin langfristig bessere Aussichten in den Händen eines strategischen Investors hat", so die Sprecherin weiter. Aktien der Lufthansa verlieren aktuell 0,1 Prozent auf 20,49 Euro.

Der Geldautomaten- und Kassensystemhersteller Wincor Nixdorf hat im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres ein abgeschwächtes Wachstum verzeichnet und die Erwartungen des Markte teilweise verfehlt. Der Umsatz kletterte aufgrund des starken Europa-Geschäfts im Vorjahresvergleich um fünf Prozent auf 517 Millionen Euro. Analysten hatten zuvor einen Umsatz in Höhe von 526,5 Millionen Euro prognostiziert. Das EBITA kletterte dabei um neun Prozent auf 47 Millionen Euro und traf damit die Schätzungen der Analysten. Papiere von Wincor Nixdorf fallen aktuell 2,1 Prozent auf 68,71 Euro.

MLP und Interhyp gründen ein Gemeinschaftsunternehmen. Berater von MLP erhalten laut Interhyp Zugriff auf die Produkt- und Systemplattform von Interhyp. In Zukunft werde MLP sein Baufinanzierungsgeschäft über die neue Gesellschaft abwickeln, hieß es. Interhyp wird am Joint Venture 50,2 Prozent halten, während MLPs Beteiligung bei 49,8 Prozent liegen soll. MLP geben aktuell 1,0 Prozent auf 14,45 Euro ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Lufthansa-Aktie: Viele Risiken bei Air Berlin

Nach dem Rücksetzer zu Wochenbeginn fehlen der Aktie der Deutschen Lufthansa derzeit die Impulse, um einen neuen Angriff auf die 13,00-Euro-Marke zu starten. Konzernchef Carsten Spohr hat sich nun zu den Gerüchten geäußert, dass die Kranich-Airline eine Komplettübernahme von Air Berlin anstreben … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Deutsche Lufthansa: Die Pläne werden konkreter

Die Aktie der Deutschen Lufthansa zählt am Mittwoch zu den stärksten Werten im DAX. Die Papiere der Kranich-Airline nähern sich damit wieder der 13-Euro-Marke. Schwung verleihen die neuen Wachstumspläne des Konzerns. Neue Mitarbeiter sollen eingestellt werden, auch eine Übernahme von Air Berlin ist … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Etihad: Lufthansa statt Air Berlin?

Im Poker um die Zukunft der schwer angeschlagenen zweitgrößten deutschen Fluglinie Air Berlin erwägt deren arabischer Hauptaktionär Etihad offenbar einen Schnitt. Demnach wird in Abu Dhabi diskutiert, Air Berlin bei der Lufthansa einzubringen und sich im Gegenzug über eine Kapitalerhöhung am … mehr