Arcandor
- DER AKTIONÄR

DAX markiert neues Allzeithoch

Die Indizes an den deutschen Börsen tendieren am Freitag im frühen Handel freundlich. Der DAX gewinnt gegen 09:05 Uhr 1,1 Prozent auf 8.145 Punkte. Der MDAX steigt 0,9 Prozent auf 11.467 Zähler und der TecDAX legt 1,7 Prozent auf 980 Punkte zu. Gute Vorgaben aus den USA beflügeln das frühe Geschäft. Arcandor hat den Verkauf von Neckermann eingeleitet. Volkswagen meldet einen Rekordabsatz im ersten Halbjahr.

Die Indizes an den deutschen Börsen tendieren am Freitag im frühen Handel freundlich. Der DAX gewinnt gegen 09:05 Uhr 1,1 Prozent auf 8.145 Punkte. Der MDAX steigt 0,9 Prozent auf 11.467 Zähler und der TecDAX legt 1,7 Prozent auf 980 Punkte zu. Gute Vorgaben aus den USA beflügeln das frühe Geschäft. Arcandor hat den Verkauf von Neckermann eingeleitet. Volkswagen meldet einen Rekordabsatz im ersten Halbjahr.

Einzelwerte

Arcandor, ehemals KarstadtQuelle, hat den bereits angekündigten Verkauf ihrer Versandhandelstochter Neckermann in die Wege geleitet. Damit beauftragt worden seien die Investmentbanken Goldman Sachs und Credit Suisse, berichtet die "Financial Times Deutschland". Die Verkaufsunterlagen mit den Informationen über Neckermann seien bereits verschickt. In den nächsten Tagen sollen Interessenten unverbindliche Angebote einreichen, so das Blatt weiter. Der Chef von Arcandor, Thomas Middelhoff, hatte bereits im Jahr 2006 angekündigt, sich von Neckermann trennen zu wollen - durch einen Verkauf oder einen Börsengang. Papiere von Arcandor gewinnen aktuell 0,8 Prozent auf 24,60 Euro.

Hohe Zuwächse in Osteuropa, China und Südamerika haben bei Volkswagen zu einem Rekordabsatz im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres geführt. Insgesamt lieferten die Wolfsburger seit Jahresbeginn weltweit 3,1 Millionen Pkw der Marken VW, Audi, Skoda, Seat, Bentley, Lamborghini, Bugatti sowie VW-Nutzfahrzeuge aus, so viel wie nie zuvor in einem ersten Halbjahr. Das entsprach einem Zuwachs um knapp acht Prozent im Vorjahresvergleich. Aktien von Volkswagen steigen aktuell 1,0 Prozent auf 124,05 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Arcandor: 175 oder 234 Millionen Euro?

Im Prozess gegen Thomas Middelhoff, ehemaliger Chef von Arcandor, hat der Insolvenzverwalter eine neue Schadensberechnung vorgelegt. Wie die Wirtschaftswoche schreibt, soll Middelhoff mit Immobiliengeschäften einen Schaden von 234 Millionen Euro verursacht haben. mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Arcandor: Es wird ernst

Die Warenhauskette Arcandor ist längst pleite. Doch das juristische Nachspiel geht weiter. Am kommenden Mittwoch wird am Essener Landgericht der Prozess gegen den ehemaligen Arcandor-Chef Thomas Middelhoff eröffnet. Es geht um einen Schadensersatz in Millionenhöhe. mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Arcandor: Wieder Klage gegen Middelhoff

Der Streit zwischen dem ehemaligen Arcandor-Chef Thomas Middelhoff und Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg wird immer heftiger. Wie jetzt verlautete, habe Görg bereits vor Weihnachten eine zweite Schadenersatzklage gegen Middelhoff eingereicht. Middelhoff soll 15,9 Millionen Euro bezahlen. mehr