Arcandor
- DER AKTIONÄR

DAX legt zu

Die Indizes an den deutschen Börsen tendieren am Freitag im frühen Handel fester. Der DAX gewinnt gegen 09:10 Uhr 0,6 Prozent auf 7.568 Punkte. Der MDAX steigt 0,9 Prozent auf 10.218 Zähler und der TecDAX legt 0,7 Prozent auf 905 Punkte zu. Air Berlin droht Ärger seitens der BaFin. Aleo Solar erhöht die Prognose für das kommende Jahr.

Die Indizes an den deutschen Börsen tendieren am Freitag im frühen Handel fester. Der DAX gewinnt gegen 09:10 Uhr 0,6 Prozent auf 7.568 Punkte. Der MDAX steigt 0,9 Prozent auf 10.218 Zähler und der TecDAX legt 0,7 Prozent auf 905 Punkte zu. Air Berlin droht Ärger seitens der BaFin. Aleo Solar erhöht die Prognose für das kommende Jahr.

Einzelwerte

Der Handels- und Touristikkonzerns Arcandor legt heute seinen Quartalsbericht vor. Zudem wolle der Konzern nach einem Bericht der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" bis Ende September eine Lösung für die Versandhandelstochter Neckermann präsentieren. Papiere von Arcandor gewinnen aktuell 7,7 Prozent auf 19,35 Euro.

Air Berlin droht wegen der jüngsten Gewinnwarnung vermutlich eine Konfrontation mit der Aufsichtsbehörde BaFin. "Wir werden uns die Adhoc-Mitteilung der Air Berlin genauer anschauen", zitierte die "Financial Times Deutschland" eine Sprecherin der BaFin. Grund hierfür sei, dass die in der Vorwoche aufgekommene Marktgerüchte über eine bevorstehende Gewinnwarnung von Air Berlin von einem Unternehmenssprecher zunächst zurückgewiesen worden waren. Anteilscheine von Air Berlin verlieren aktuell 0,9 Prozent auf 12,55 Euro.

Aleo Solar hat seine Prognose für das kommende Jahr angehoben. Die Firma rechnet nach eigenen Angaben nun mit einem Umsatz von 250 bis 270 Millionen Euro, statt bisher mindestens 240 Millionen Euro. Grund seinen eine hohe Nachfrage nach Solarmodulen und bereits geschlossene Lieferverträge für Solarzellen. Aleo Solar steigen aktuell 1,5 Prozent auf 14,97 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Arcandor: 175 oder 234 Millionen Euro?

Im Prozess gegen Thomas Middelhoff, ehemaliger Chef von Arcandor, hat der Insolvenzverwalter eine neue Schadensberechnung vorgelegt. Wie die Wirtschaftswoche schreibt, soll Middelhoff mit Immobiliengeschäften einen Schaden von 234 Millionen Euro verursacht haben. mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Arcandor: Es wird ernst

Die Warenhauskette Arcandor ist längst pleite. Doch das juristische Nachspiel geht weiter. Am kommenden Mittwoch wird am Essener Landgericht der Prozess gegen den ehemaligen Arcandor-Chef Thomas Middelhoff eröffnet. Es geht um einen Schadensersatz in Millionenhöhe. mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Arcandor: Wieder Klage gegen Middelhoff

Der Streit zwischen dem ehemaligen Arcandor-Chef Thomas Middelhoff und Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg wird immer heftiger. Wie jetzt verlautete, habe Görg bereits vor Weihnachten eine zweite Schadenersatzklage gegen Middelhoff eingereicht. Middelhoff soll 15,9 Millionen Euro bezahlen. mehr