DAX
- DER AKTIONÄR

DAX legt zu

Die deutschen Börsen haben am Donnerstag freundlich eröffnet. Der DAX gewinnt gegen 09:10 Uhr 1,0 Prozent auf 7.880 Punkte. Der MDAX steigt 1,1 Prozent auf 10.872 Zähler und der TecDAX legt 1,3 Prozent auf 918 Punkte zu. Die Norddeutsche Affinerie bekommt bei der geplanten Übernahme von Cumerio Gegenwind. Airbus produziert in China.

Die deutschen Börsen haben am Donnerstag freundlich eröffnet. Der DAX gewinnt gegen 09:10 Uhr 1,0 Prozent auf 7.880 Punkte. Der MDAX steigt 1,1 Prozent auf 10.872 Zähler und der TecDAX legt 1,3 Prozent auf 918 Punkte zu. Die Norddeutsche Affinerie bekommt bei der geplanten Übernahme von Cumerio Gegenwind. Airbus produziert in China.

Einzelwerte

Airbus hat am Donnerstag in Peking zwei Abkommen für sein erstes Endmontagewerk in China sowie die Zuteilung von 150 Maschinen an elf chinesische Fluggesellschaften unterzeichnet. Für das erste außereuropäische Werk des europäischen Flugzeugherstellers in der Hafenstadt Tianjin wurde ein Vertrag über die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens besiegelt. Airbus halte dabei die Mehrheit von 51 Prozent, während die neu gegründete chinesische Gesellschaft Tianjin Zhongtian Aviation Investment 49 Prozent übernehme, hieß es. Papiere der Airbus-Muttergesellschaft EADS gewinnen aktuell 0,6 Prozent auf 24,00 Euro.

Die Norddeutsche Affinerie muss bei der geplanten Übernahme der belgischen Cumerio mit Widerstand der Firmenholding A-Tec rechnen. A-Tec ist selbst mit 4,99 Prozent bei Cumerio eingestiegen. Erst am Montag hatte die Norddeutsche Affinerie ein Übernahmeangebot von knapp 780 Millionen Euro für Cumerio vorgelegt, das darauf abzielt, möglichst 100 Prozent der Anteilscheine zu erwerben. Aktien der Norddeutsche Affinerie klettern aktuell 0,5 Prozent auf 30,90 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX bereitet Schmerzen - Ende der Trading-Range?

Der Anstieg auf 12.840 Punkte ist dem DAX am Vortag nicht gut bekommen. Einen Tag später notiert der deutsche Leitindex schon wieder unterhalb der Marke von 12.700 Zählern. Neben der Gewinnwarnung von Schaeffler drücken die gescheiterte STADA-Übernahme und die auf Eis gelegten Fusionspläne bei … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Schlafwagenbörse - schlechtes Zeichen für den DAX?

Aus Trader-Sicht ist der DAX ein einziges Trauerspiel. Seit beinahe zwei Monaten pendelt das wichtigste deutsche Aktienbarometer zwischen 12.500 und 12.900 Punkten - zuletzt hat sich die Range noch enger zusammengezogen. Anleger müssen wahrscheinlich noch etwas geduldig sein, bis ein stärkerer Move … mehr