Siemens
- DER AKTIONÄR

DAX legt zu

Die Indizes an den deutschen Börsen tendieren am Mittwoch im frühen Handel fester. Der DAX gewinnt gegen 09:15 Uhr 0,5 Prozent auf 7.305 Punkte. Der MDAX steigt 0,6 Prozent auf 10.644 Zählern und der TecDAX klettert 0,4 Prozent auf 883 Punkte. Siemens erzielt Gewinnsprung. Bei Schwarz Pharma verringern sich Umsatz und Betriebsergebnis.

Die Indizes an den deutschen Börsen tendieren am Mittwoch im frühen Handel fester. Der DAX gewinnt gegen 09:15 Uhr 0,5 Prozent auf 7.305 Punkte. Der MDAX steigt 0,6 Prozent auf 10.644 Zählern und der TecDAX klettert 0,4 Prozent auf 883 Punkte. Siemens erzielt Gewinnsprung. Bei Schwarz Pharma verringern sich Umsatz und Betriebsergebnis.

Einzelwerte

Siemens steigerte in den ersten drei Monaten 2007 den Gewinn nach Steuern im Vorjahresvergleich um ein Drittel auf 1,26 Milliarden Euro. Der Umsatz belief sich dabei auf 20,6 Milliarden Euro. Zudem ist für heute ein Treffen des Aufsichtsrats anberaumt. Dabei geht es auch um die Zukunft von Vorstandschef Klaus Kleinfeld. Führende Aufsichtsratsmitglieder versuchten, das Gremium zu einer Ablösung von Kleinfeld zu bewegen. Aktien von Siemens gewinnen aktuell 1,8 Prozent auf 90,80 Euro.

SGL Group erzielte im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres ein EBIT von 57,3 Millionen Euro, eine Steigerung von 73 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Gewinn je Aktie kletterte dabei von 0,22 auf 0,52 Euro je Anteilsschein. Papiere von SGL steigen aktuell 4,8 Prozent auf 28,40 Euro.

In den ersten drei Monaten 2007 verzeichnete Schwarz Pharma einen Umsatz von 232,1 Millionen Euro, bereinigt um Währungseinflüsse ein Rückgang im Vorjahresvergleich von 2,3 Prozent. Auch das Betriebsergebnis sank um 12,7 Prozent auf 9,9 Millionen Euro. Das Konzernergebnis kletterte dagegen von 2,2 auf 3,2 Millionen Euro infolge einer rückläufigen Steuerbelastung. Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von 0,06 nach 0,05 Euro je Aktie im Vorjahr. Im Geschäftsjahr 2007 können neue Medikamente die deutlichen Umsatzrückgänge nicht ausgleichen. Das Unternehmen gehe daher von einem Umsatzvolumen in der Größenordnung von 800 bis 850 Millionen Euro aus, hieß es. Schwarz Pharma verlieren aktuell 0,1 Prozent auf 106,23 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Diese Maßnahmen sollen helfen

Die Entwicklung bei Siemens stimmt. Industrie 4.0, Medizintechnik oder auch die Zugsparte befinden sich auf dem richtigen Weg. In einzelnen Geschäftsbereichen gibt es allerdings auch beim Industriekonzern noch deutlichen Verbesserungsbedarf. Vor allem in der Kraftwerksparte und dem … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Der nächste Meilenstein

Konzernchef Joe Kaeser treibt den Umbau bei Siemens unbeirrt voran. Das Ziel: Durch die Eigenständigkeit einzelner Branchen und Joint Ventures mit Wettbewerbern will sich der DAX-Konzern immer flexibler aufstellen. Näher rückt jetzt die Zugfusion mit Alstom. Inzwischen hat auch der französische … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Die letzte Baustelle

Konzernchef Joe Kaeser treibt bei Siemens den Umbau voran. Die Windkraft wurde mit Gamesa zusammengelegt, die Mobilitätssparte fusioniert mit Alstom und die Osram-Beteiligung wurde verkauft. Zudem soll die Medizintechniktochter Healthineers an die Börse kommen. Eine große Baustelle bleibt dem … mehr