Deutsche Bank
- DER AKTIONÄR

DAX legt zu

Die deutschen Börsen haben am Donnerstag mit Gewinnen eröffnet. Der DAX steigt gegen 09:15 Uhr 0,8 Prozent auf 6.844 Punkte. Der MDAX klettert 0,7 Prozent auf 9.850 Zähler und der TecDAX legt 1,3 Prozent auf 823 Punkte zu. Die Deutsche Bank hat im Schlussquartal 2006 ein Rekordergebnis erzielt. Anteilsscheine von Henkel sind in den ersten Handelsminuten unter Druck.

Einzelwerte

Der hohe Kupferpreis hat bei der Norddeutsche Affinerie im abgelaufenen Quartal für eine deutliche Umsatz- und Gewinnsteigerung gesorgt. Die Kupferhütte verzeichnete im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2006/2007 eine Steigerung des Gewinns vor Steuern im Vorjahresvergleich um 77 Prozent auf 39 Millionen Euro. Netto lag der Überschuss bei 23 Millionen Euro, nach 3,0 Millionen im Vorjahr. Der Umsatz kletterte von 921 Millionen Euro auf 1,5 Milliarden Euro. Norddeutsche Affinerie-Papiere gewinnen aktuell 1,1 Prozent auf 22,55 Euro.

Die Deutsche Bank hat ihren Jahresüberschuss 2006 um 70 Prozent auf 6,0 Milliarden Euro gesteigert und damit die Prognosen der Analysten übertroffen. Der Vorsteuergewinn legte dabei um 33 Prozent auf 8,1 Milliarden Euro zu. Analysten hatten im Vorfeld 7,84 Milliarden Euro erwartet. Im Schlussquartal wies das Institut einen Nachsteuergewinn von 1,8 Milliarden Euro aus. Das Schlussquartal 2006 stellte laut Firmenchef Ackermann ein Rekordquartal dar. Dies sei das beste vierte Quartal in der Geschichte der Deutschen Bank, hieß es. Aktien der Deutschen Bank legen aktuell 0,5 Prozent auf 108,95 Euro zu.

Henkel hat im Gesamtjahr 2006 den Umsatz und das Ebit gesteigert. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006 erzielte der Konzern ein Ebit von 1,3 Milliarden Euro, nach 1,16 Milliarden Euro im Vorjahresvergleich. Der Umsatz kletterte dabei von 11,97 auf 12,74 Milliarden Euro. Die Zahlen trafen damit die Erwartungen der Analysten. Henkel verlieren aktuell 3,1 Prozent auf 103,60 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Keine Fusion mit der Commerzbank

Im vergangenen Jahr gab es bereits erste Gespräche zwischen Deutscher Bank und Commerzbank über eine mögliche Fusion. In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung äußert sich jetzt Deutsche-Bank-Finanzvorstand James von Moltke erneut zu dem Thema. Außerdem gibt er Entwarnung, was die neuen … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Droht 2017 wieder ein Verlust?

Das Jahr 2016 haben Aktionäre der Deutschen Bank in böser Erinnerung. Damals schockte CEO John Cryan die Anteilseigener mit einem Verlust von 1,4 Milliarden Euro. Im laufenden Jahr wollte der Konzern wieder in die Gewinnzone zurückkehren. Doch ausgerechnet die lange erwartete US-Steuerreform könnte … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Outperformance gegenüber DAX

Aktionäre der Deutschen Bank konnten sich zuletzt freuen: In den vergangenen Monaten lief das Papier deutlich besser als der Gesamtindex DAX. Auf Sicht von zwölf Wochen hat der Titel annähernd 20 Prozent gewonnen, während der DAX nur um 6,4 Prozent zulegte. Wie geht es jetzt weiter? mehr