BAYER AG O.N.
- DER AKTIONÄR

DAX legt Verschnaufpause ein

Die deutschen Aktienmärkte sind am Freitag uneinheitlich in den Handel gegangen. Der DAX verliert gegen 09:15 Uhr 0,4 Prozent auf 6.336 Punkte. Der MDAX sinkt 0,2 Prozent auf 8.800 Zähler und der TecDAX klettert 0,1 Prozent auf 701 Punkte. Aktien von Continental, Bayer, Wacker Chemie und United Internet beleben das frühe Geschäft in Frankfurt.

Die deutschen Aktienmärkte sind am Freitag uneinheitlich in den Handel gegangen. Der DAX verliert gegen 09:15 Uhr 0,4 Prozent auf 6.336 Punkte. Der MDAX sinkt 0,2 Prozent auf 8.800 Zähler und der TecDAX klettert 0,1 Prozent auf 701 Punkte. Aktien von Continental, Bayer, Wacker Chemie und United Internet beleben das frühe Geschäft in Frankfurt.

Einzelwerte

United Internet hat im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres den Umsatz im Vorjahresvergleich um 52 Prozent auf 316,9 Millionen Euro gesteigert. Vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen legte der Gewinn auf 69,4 von 32,1 Millionen Euro zu. Analysten hatten einen Umsatz von 319 Millionen und ein Ebitda von rund 63 Millionen Euro erwartet. Aktuell gewinnen Papiere von United Internet 3,2 Prozent auf 12,85 Euro.

Der Bayer-Konzern ordnet im Zuge der Integration von Schering seine Pharmaforschung neu. Die Forschung werde künftig an den Standorten Berlin und Wuppertal sowie im kalifornischen Berkeley konzentriert, teilte das Unternehmen mit. Durch den Umbau sollen in den USA bis zu 800 Jobs wegfallen. Die Maßnahmen sollen einmalig bis zu 350 Millionen Dollar, dann aber ab Ende 2008 die jährlichen Kosten für Forschung und Entwicklung um mehr als 210 Millionen Dollar senken. Ende des ersten Halbjahres 2007 soll der Umbau abgeschlossen sein. Nach Bekanntgabe der Meldung verliert die Aktie aktuell 0,2 Prozent auf 40,38 Euro.

Wacker Chemie gewinnen aktuell 3,1 Prozent auf 96,00 Euro. Der Konzern hat im abgelaufenen Quartal ein Ebitda von 95 Millionen Euro erzielt, 23 Millionen mehr als Analysten im Vorfeld erwartet hatte.

Aktien von Continental klettern aktuell 0,6 Prozent auf 85,80 Euro, nachdem Continental die Dividende auf 1,25 Euro je Anteilsschein erhöhen will.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Bayer: Neuer Chef, alter Glanz?

Bayer bekommt zum ersten Mal in der Konzerngeschichte einen Chef von außerhalb. Marijn Dekkers wird den Vorstandsvorsitz des Pharma-Riesen übernehmen. Der Holländer, der auch die amerikanische Staatsbürgerschaft besitzt, folgt am 1. Oktober 2010 auf Werner Wenning. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau Teil II: Escada, Magnat, MAN, Bayer und Manz Automation unter der Lupe

Zocker sollten nach Ansicht des BetaFaktors in die Anleihe von Escada investieren. Platow Derivate schätzt, dass MAN ein Wunder braucht, um die Gewinnschätzungen der Analysten für das zweite Quartal zu erreichen und rät deswegen zu einem Put-Optionsschein. Nach Angaben des TradeCentres bahnt sich bei Manz Automation eine explosive Neubewertung an. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Bayer-Aktionäre brauchen nur eine halbe Aspirin

Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer hat mit den Erstquartalszahlen und der Prognose für das Gesamtjahr 2009 die Markterwartungen verfehlt. Allerdings stabilisiert das Geschäft mit Gesundheit und Pflanzenschutz etwas. Die Aktien bleibt ein Kauf und für vorsichtige Anleger empfiehlt sich ein Bonus-Zertifikat. mehr