Adidas
- Thorsten Küfner - Redakteur

DAX-Kursziel 10.000 – Diese Aktien sollte man jetzt haben!

Die Experten der Baader Bank zeigen sich in ihrem Ausblick auf das Börsenjahr 2014 optimistisch und erwarten erneut ein gutes Jahr für den DAX. Zudem geben sie auch konkrete Kaufempfehlungen ab.

Die Analysten der Privatbank sind allerdings alles andere als euphorisch. O gehen sie davon aus, dass der deutsche Leitindex am Ende des ersten Halbjahres 2014 bei 9.600 Punkten notieren wird, also nur knapp über dem aktuellen Stand. Für das Jahresende prognostizieren die Experten ein DAX-Stand von 10.000 Zählern.

„Die sechs Richtigen“ im DAX

Darüber hinaus hat das Bankhaus auch seine Top-Ideen für das Jahr 2014 veröffentlicht. Unter den 13 Aktienempfehlungen befinden sich sechs DAX-Titel: Adidas, Continental, Infineon, Linde, SAP und Volkswagen. Des Weiteren gefallen der Baader Bank auch die Anteile von CA Immo, DMG Mori Seiki, Evonik, GAGFAH, Jenoptik, Sixt und Tom Tailor.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

Börsenpunk: Hier platzt die Blase, dort explodiert der Chart: Selbst fahrende Autos, Cannabis & Sport - Tesla, Porsche, Byton, Faurecia, Canopy Growth, Adidas : Mit Spaß und coolen Aktien ins Wochenende

Einfach, schnell, direkt, immer auf den Punkt – das ist der Börsenpunk. Jochen Kauper analysiert, kritisiert, polarisiert. Der Börsenpunk setzt auf die Aktien, die jetzt wichtig sind. Heute geht es unter anderem um China. Chinesische Aktien machen seit längerem auf sich aufmerksam. Der Börsenpunk … mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Adidas: Plötzlich wieder da - und wie!

Viele Anleger hatten Adidas schon abgeschrieben. „Vorerst keine neuen Impulse“, hieß es. „Die Story ist erst mal vorbei.“ Von wegen! Jetzt meldet sich die Aktie eindrucksvoll zurück. Das liegt auch an positiven Aussagen von CEO Kasper Rorsted. mehr