DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX in Weihnachtsstimmung - Ifo-Index im Fokus

Die Hoffnung auf einen Wirtschaftsboom in den USA könnte den DAX in dieser Woche weiter befeuern. Zumindest sind die Vorgaben aus den USA und aus Asien nicht die schlechtesten. Etwa eine halbe Stunde vor Handelseröffnung auf Xetra notiert der XDAX ein paar Pünktchen über dem Freitagsschluss von 11.404 Punkten. Einen positiven Impuls könnte der Ifo-Geschäftsklimaindex geben.

Steigender Ifo-Index erwartet

Experten erwarten eine leicht aufgehellte Stimmung in den deutschen Chefetagen und rechnen mit 110,7 Punkten im Dezember nach 110,4 Zählern im Vormonat. Am Nachmittag steht in den USA noch der Markit Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor auf dem Programm - die Prognose liegt hier bei 55,2 Punkten.

Technisch gesehen hat der DAX am Freitag das anvisierte Kursziel von 11.430 Punkten erreicht. Nach den 1.000 Punkten, die er in wenigen Tagen zugelegt hat, dürfte es erst einmal eine kleine Konsolidierung geben, damit die überkauften Indikatoren abgebaut werden. Zu großer Verkaufsdruck dürfte aber nicht aufkommen - dafür ist die Stimmung einfach zu gut.

Der DAX-Turbo mit der WKN DGH2BL (Kaufkurs 11,32 Euro) sollte mit Stoppkurs bei 12,35 Euro gehalten werden. Das gleiche gilt für den Euro/US-Dollar Put mit der WKN GL5ST1, den DER AKTIONÄR Ende November empfohlen hat. Mehr Infos hierzu in der neuen Ausgabe 51/2016.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

"Als wäre es 1999"

18 Jahren nach dem Platzen der Dotcom-Blase ist die Gier nach schnellem Reichtum wieder deutlich zu spüren.Vergangene Woche legte das niederländische Fintech-Unternehmen Adyen mit einer Kursverdopplung beim Debüt an der Börse einen fulminanten Start hin. "Der Zahlungsdienstleister, der im letzten … mehr