Infineon
- DER AKTIONÄR

DAX im Plus

Die deutschen Börsen haben am Freitag fester eröffnet. Der DAX gewinnt gegen 09:10 Uhr 0,1 Prozent auf 8.000 Punkte. Der MDAX steigt 0,2 Prozent auf 11.240 Zähler und der TecDAX legt 0,2 Prozent auf 965 Punkte zu. Der Vorstandschef von Volkswagen, Martin Winterkorn, will laut einem Pressebericht die Nutzfahrzeugsparte des Konzerns aufspalten.

Die deutschen Börsen haben am Freitag fester eröffnet. Der DAX gewinnt gegen 09:10 Uhr 0,1 Prozent auf 8.000 Punkte. Der MDAX steigt 0,2 Prozent auf 11.240 Zähler und der TecDAX legt 0,2 Prozent auf 965 Punkte zu. Der Vorstandschef von Volkswagen, Martin Winterkorn, will laut einem Pressebericht die Nutzfahrzeugsparte des Konzerns aufspalten.

Einzelwerte

Infineon rücken nach Bekanntgabe der Zahlen von AMD in den USA in den Fokus der Investoren. Der US-Halbleiterhersteller eine deutlich besser als erwartete Umsatzentwicklung gezeigt und rechnet saisonal mit einem weiteren Anstieg der Verkäufe im dritten Quartal. Diesse Entwickling könnte auch auf Infineon abfärben, meinen Marktbeobachter. Aktien von Infineon verlieren aktuell 0,2 Prozent auf 13,11 Euro.

Der Vorstandschef von Volkswagen, Martin Winterkorn, will laut einem Pressebericht die Nutzfahrzeugsparte des Konzerns aufspalten. Die derzeit von Hannover aus geführten leichten Nutzfahrzeuge sollten künftig in die Pkw-Organisation der Marke Volkswagen eingegliedert werden, berichtet das 'Manager Magazin' ohne Angabe von Quellen. Das Lkw- und das Bus-Werk im brasilianischen Resende würde hingegen der geplanten Nutzfahrzeug-Allianz der Konzerne MAN , Scania und Volkswagen zugeschlagen. Papiere von Volkswagen klettern aktuell 0,4 Prozent auf 121,80 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon-Aktie: Keine Panik!

In den vergangenen Tagen hatte es sich bereits angedeutet. Jetzt hat die Wolfspeed-Mutter Cree offiziell verkündet, dass die Übernahme durch Infineon geplatzt ist. Schlechte Nachrichten für den DAX-Konzern, die aber nicht ursächlich für den Kursrückgang am Freitag sind. Nach der Hauptversammlung … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Schlechte Nachrichten

Auf der Hauptversammlung bei Infineon stand am Donnerstag die Wolfspeed-Übernahme im Mittelpunkt. Nach dem Veto der US-Behörden wird es immer wahrscheinlicher, dass der Deal platzt. Ansonsten bekam der Konzern aber viel Lob zu hören. Mehr Umsatz, ein besseres Ergebnis und eine höhere Dividende … mehr