DAX
- DER AKTIONÄR

DAX im Plus

Die deutschen Börsen haben am Mittwoch freundlich eröffnet. Der DAX gewinnt gegen 09:10 Uhr 0,7 Prozent auf 8.090 Punkte. Der MDAX steigt 0,7 Prozent auf 11.188 Zähler und der TecDAX legt 0,4 Prozent auf 934 Punkte zu. Der Vorstandschef der Fluggesellschaft Air Berlin, Joachim Hunold, sowie weitere Manager sind wegen des Verdachts des Insiderhandels ins Fadenkreuz der Justiz geraten.

Die deutschen Börsen haben am Mittwoch freundlich eröffnet. Der DAX gewinnt gegen 09:10 Uhr 0,7 Prozent auf 8.090 Punkte. Der MDAX steigt 0,7 Prozent auf 11.188 Zähler und der TecDAX legt 0,4 Prozent auf 934 Punkte zu. Der Vorstandschef der Fluggesellschaft Air Berlin, Joachim Hunold, sowie weitere Manager sind wegen des Verdachts des Insiderhandels ins Fadenkreuz der Justiz geraten.

Einzelwerte

Am Dienstag wurde die Berliner Zentrale von Air Berlin durchsucht. Nach Angaben des Unternehmens wurden Protokolle von Aufsichtsrats- und Vorstandssitzungen eingesehen. Neben Vorstandschef Hunold stehen auch Aufsichtsratschef Johannes Zurnieden sowie drei Abteilungsleiter im Verdacht, ihr Insiderwissen genutzt und Air Berlin-Aktien vor dem Kauf der Fluggesellschaft dba im August 2006 gekauft zu haben. Die Beschuldigten sollen vor Beginn der Übernahmeverhandlungen massiv Aktien von Air Berlin im Gesamtvolumen von rund 1,5 Millionen Euro erworben haben. Der Aktienkauf soll noch vor der Ad-hoc-Mitteilung erfolgt sein, die über den Kauf der dba informierte. Papiere von Air Berlin notieren aktuell unverändert auf 16,13 Euro.

Das Kartellamt hat die Räume des Werbevermarkters der Sendergruppe Pro Sieben Sat 1, Seven One Media, durchsucht. Das Tochterunternehmen der Sendergruppe wird verdächtigt, seine marktbeherrschende Stellung ausgenutzt zu haben und wettbewerbswidrige Absprachen getroffen zu haben. Die Ermittlungen seien Teil eines Verfahrens, das die Wettbewerbshüter gegen Werbezeitenvermarkter und Marktteilnehmer führten, teilte Pro Sieben Sat 1 in einer Pflichtmitteilung an die Börse mit. Pro Sieben Sat 1 gewinnen aktuell 1,0 Prozent auf 28,60 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr