DAX
- DER AKTIONÄR

DAX im Plus

Die deutschen Börsen haben am Mittwoch freundlich eröffnet. Der DAX gewinnt gegen 09:10 Uhr 0,7 Prozent auf 8.090 Punkte. Der MDAX steigt 0,7 Prozent auf 11.188 Zähler und der TecDAX legt 0,4 Prozent auf 934 Punkte zu. Der Vorstandschef der Fluggesellschaft Air Berlin, Joachim Hunold, sowie weitere Manager sind wegen des Verdachts des Insiderhandels ins Fadenkreuz der Justiz geraten.

Die deutschen Börsen haben am Mittwoch freundlich eröffnet. Der DAX gewinnt gegen 09:10 Uhr 0,7 Prozent auf 8.090 Punkte. Der MDAX steigt 0,7 Prozent auf 11.188 Zähler und der TecDAX legt 0,4 Prozent auf 934 Punkte zu. Der Vorstandschef der Fluggesellschaft Air Berlin, Joachim Hunold, sowie weitere Manager sind wegen des Verdachts des Insiderhandels ins Fadenkreuz der Justiz geraten.

Einzelwerte

Am Dienstag wurde die Berliner Zentrale von Air Berlin durchsucht. Nach Angaben des Unternehmens wurden Protokolle von Aufsichtsrats- und Vorstandssitzungen eingesehen. Neben Vorstandschef Hunold stehen auch Aufsichtsratschef Johannes Zurnieden sowie drei Abteilungsleiter im Verdacht, ihr Insiderwissen genutzt und Air Berlin-Aktien vor dem Kauf der Fluggesellschaft dba im August 2006 gekauft zu haben. Die Beschuldigten sollen vor Beginn der Übernahmeverhandlungen massiv Aktien von Air Berlin im Gesamtvolumen von rund 1,5 Millionen Euro erworben haben. Der Aktienkauf soll noch vor der Ad-hoc-Mitteilung erfolgt sein, die über den Kauf der dba informierte. Papiere von Air Berlin notieren aktuell unverändert auf 16,13 Euro.

Das Kartellamt hat die Räume des Werbevermarkters der Sendergruppe Pro Sieben Sat 1, Seven One Media, durchsucht. Das Tochterunternehmen der Sendergruppe wird verdächtigt, seine marktbeherrschende Stellung ausgenutzt zu haben und wettbewerbswidrige Absprachen getroffen zu haben. Die Ermittlungen seien Teil eines Verfahrens, das die Wettbewerbshüter gegen Werbezeitenvermarkter und Marktteilnehmer führten, teilte Pro Sieben Sat 1 in einer Pflichtmitteilung an die Börse mit. Pro Sieben Sat 1 gewinnen aktuell 1,0 Prozent auf 28,60 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Rallye - Draghi ist gut zum DAX

Die Europäische Zentralbank hat zwar nicht ganz das gemacht, was die Marktteilnehmer von ihr erwartet hatten. Unter dem Strich ist die jüngste Entscheidung der europäischen Notenbanker aber im Sinne der Aktionäre. Nach einem kurzen Rücksetzer unter die Marke von 11.000 Punkten hat der DAX umgehend … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Na endlich – Jahresendrallye im DAX

Es ist vollbracht: Der deutsche Leitindex hat nach monatelangem, nervenaufreibendem Auf und Ab den Ausbruch auf ein neues Jahreshoch gemeistert. Und wie! Der DAX eröffnete den Handel am Morgen mit einem dicken Aufwärtsgap und schwang sich sofort auf, auch die Marke von 10.900 Punkten zu überwinden. mehr