Deutsche Telekom
- DER AKTIONÄR

DAX im Minus

Die Indizes an den deutschen Börsen tendieren am Donnerstag im frühen Handel leichter. Der DAX verliert gegen 09:10 Uhr 0,8 Prozent auf 7.541 Punkte. Der MDAX sinkt 0,3 Prozent auf 10.439 Zähler und der TecDAX gibt 0,3 Prozent auf 919 Punkte ab. Die Commerzbank will ihre Renditeziele für das Gesamtjahr 2007 übertreffen.

Die Indizes an den deutschen Börsen tendieren am Donnerstag im frühen Handel leichter. Der DAX verliert gegen 09:10 Uhr 0,8 Prozent auf 7.541 Punkte. Der MDAX sinkt 0,3 Prozent auf 10.439 Zähler und der TecDAX gibt 0,3 Prozent auf 919 Punkte ab. Die Commerzbank will ihre Renditeziele für das Gesamtjahr 2007 übertreffen.

Einzelwerte

Die Commerzbank steigerte im abgelaufenen zweiten Quartal das operative Ergebnis im Vorjahresvergleich um 54 Prozent auf 1,08 Milliarden Euro. Der Konzernüberschuss kletterte dabei von 285 auf nun 768 Millionen Euro. Damit lag die Commerzbank über den Erwartungen der Analysten, die im Schnitt einen Gewinn von 727 Millionen Euro prognostiziert hatten. Für das Gesamtjahr 2007 rechnet der Vorstand der Bank nach eigenen Angaben damit, die avisierte Rendite von zwölf Prozent deutlich zu übertreffen. Aktien der Commerzbank verlieren aktuell 3,7 Prozent auf 30,17 Euro.

Patrizia Immobilien hat im ersten Halbjahr 2007 deutlich weniger umgesetzt und verdient als im Jahr zuvor. Der Überschuss fiel von 15,22 auf nun 9,8 Millionen Euro. Analysten hatten aber mit noch einem deutlicheren Rückgang gerechnet. Das EBIT verringerte sich von 24,97 auf 23,1 Millionen Euro und der Umsatz von 128,51 auf 58,4 Millionen Euro. Patrizia Immobilien hat nach eigenen Angaben zum 30. Juni rund 12.000 Wohn- und 500 Gewerbeeinheiten im Bestand. Die Titel steigen aktuell 7,6 Prozent auf 12,70 Euro.

Die Deutsche Telekom erzielte im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres ein EBITDA von 4,9 Milliarden Euro, rund 1,8 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn sackte dagegen um 40,3 Prozent auf 608 Millionen Euro ab. Der Chef der Telekom, René Obermann, äußerte sich zufrieden über das laufende Sparprogramm, das in diesem Jahr zu Einsparungen von zwei Milliarden Euro führen soll. Das Unternehmen liege im Plan, die Finanzziele für 2007 zu erreichen, sagte Obermann. Papiere der Deutsche Telekom klettern aktuell 1,7 Prozent auf 13,29 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

T-Mobile US attackiert AT&T

Der Kundenansturm auf die Telekom-Tochter T-Mobile US hält an. Nach dem unerwartet starken Wachstum bei Mobilfunkverträgen im dritten Quartal rechnet CEO John Legere nun mit 3,7 bis 3,9 Millionen mehr Kunden im Gesamtjahr. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Deutsche Telekom: Die Bullen melden sich

Es ist eine altbekannte Geschichte. Bei der Deutschen Telekom ist der langfristige Seitwärtstrend nach wie vor intakt. Zuletzt hat der DAX-Titel sogar die untere Begrenzung des Korridors zwischen 14,00 und 16,30 Euro getestet. Inzwischen notiert die Aktie aber wieder an der 15-Euro-Marke. Die … mehr