DAX
- Michael Schröder - Redakteur

DAX holt Luft: Hier wartet das nächste Kaufsignal

Die Anleger üben sich am Montag nach der kräftigen Erholung am Ende der Vorwoche beim DAX in Zurückhaltung. Auch von den US-Börsen kommen am frühen Nachmittag nur wenig Impulse für weitere Kursgewinne.

Zum Wochenauftakt richten sich die Blicke der Anleger vor allem auf Griechenland und das Treffen der Euro-Finanzminister in Brüssel. Dabei geht es vor allem um das griechische Reformpaket. Die Eurogruppe will die Fortschritte des pleitebedrohten Staates bewerten. Große Fortschritte im Schuldenstreit dürfte es allerdings nicht geben.

Neue Konjunkturdaten gibt es dann am Mittwoch. In diesem Zusammenhang richten die Experten der Postbank den Blick vor allem auf die erste Schätzung für das Wirtschaftswachstum der Eurozone im Auftaktquartal. Sie rechnen mit einer weiteren Beschleunigung. Zeitgleich gibt es Daten zur hiesigen Industrieproduktion. Ebenfalls am Mittwoch steht die Veröffentlichung der Einzelhandelsumsätze aus den USA an. Die Postbank erwartet dort ein Ende des dreimonatigen Abwärtstrends. Am Freitag folgen Daten zur jüngsten US-Industrieproduktion.

Die Zahlenflut der DAX-Berichtsunternehmen läuten ThyssenKrupp, K+S, die Deutsche Post und die Allianz am Dienstag ein, wobei der Versicherer bereits Eckdaten veröffentlicht hat. Tags darauf folgen die Deutsche Telekom sowie der Versorger RWE.

Wo liegen die wichtigen Handelsmarken aus charttechnischer Sicht? Der nächste Widerstand wartet bei 11.750 Punkten. Gelingt ein nachhaltiger Ausbruch über die Marke, wäre die seit dem 13. April laufende Konsolidierungsphase abgeschlossen – und ein Anlauf Richtung 12.200 Zähler wäre möglich. Unterstützung wartet dagegen bei 11.600 und 11.500 Punkten. Erste Abstauber im Bereich dieser Marken sollten sich auszahlen.


(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

ZEW, Fed, Nordkorea - DAX-Anleger in Lauerstellung

Kurz vor Handelseröffnung notiert der Deutsche Aktienindex nahezu unverändert im Vergleich zum Vortagesschluss (12.559 Punkte). Am Montagnachmittag hatte der DAX deutlich an Schwung verloren, und auch in den USA gaben die Kurse im Handelsverlauf nach. Offensichtlich möchten die Investoren vor der … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Darum startet der DAX so stark in die Handelswoche

Der deutsche Aktienmarkt ist gut in die neue Handelswoche gekommen. Das Thema Nordkorea scheint trotz neuer Provokationen abgehakt, und auch der Euro macht momenatn das, was er soll. Für zusätzliche Euphorie sorgt ausgerechnet Donald Trump: Der US-Präsident will noch in diesem Jahr seine … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Nordkorea feuert wieder: Hält der DAX dagegen?

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un hat eine weitere Rakete getestet. Doch die Reaktionen sind ausgesprochen gering: Der Nikkei schloss sogar nahe 20.000, der DAX bewegt sich um den Schlussstand vom Vortag. Offensichtlich nimmt niemand mehr die Provokationen aus Pjöngjang ernst. Was die Märkte eher … mehr