DAX
- Jochen Kauper - Redakteur

DAX-Hausse: Zentralbanken greifen ein

Am Mittwochnachmittag setzt der DAX zu einem Kurssprung an. Grund ist eine gemeinsame Aktion mehrerer Zentralbanken. Um die Spannungen an den Märkten zu lösen, werden die Notenbanken verstärkt Geld in das Finanzsystem pumpen.

Der Deutsche-Aktien-Index steht unter Hochspannung. Angestoßen von einer gemeinsamen Aktion mehrere Notenbanken - darunter die EZB sowie die FED - springt das Börsenbarometer zwischenzeitlich mehr als 4,5 Prozent nach oben. Sogar die psychologisch wichtige Marke von 6.000 Punkten wurde überwunden. Damit erreicht der DAX den höchsten Stand seit rund zwei Wochen.

First Mover China

Der erste Anstoß für die Aufwärtsbewegung des DAX kam aus dem Reich der Mitte. China kündigte eine Lockerung der Geldpolitik an. "Der Schritt wird sehr positiv gesehen, denn das könnte ein Impulsgeber für andere Länder sein und ist daher eine gute Botschaft für die Weltkonjunktur", so Analyst Jochen Intelmann von der Hamburger Sparkasse. Weiteren Rückenwind erhielten die Börsen durch eine abgestimmte Vorgehensweise mehrerer Notenbanken. Unter anderem werden die Europäische Zentralbank sowie die US-Notenbank Fed sowie weitere wichtige Zentralbanken in den Geldmarkt eingreifen. Dem Finanzsystem soll in Zukunft mehr Liquidität zur Verfügung gestellt werden. Dadurch sollen die aktuellen Spannungen an den Finanzmärkten gelöst werden. Verschiedene Experten sehen die Aktion mit begrenzter Wirkung. Die Maßnahme der Notenbanken werde nur kurzfristig für Entspannung sorgen, die Vertrauenskrise aber nicht lösen.

Endspiel um den Euro

Spannend wird es Ende nächster Woche. Am 8. und 9. Dezember kommen die Finanzminister zusammen, um über die Schuldenkrise, sowie wohl der Zukunft der Euro-Zone zu diskutieren. Bis dahin wird die hohe Volatilität an den Märkten wohl anhalten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

DAX mit Kursfeuerwerk – Draghi sei Dank

Im frühen Handel fiel der DAX am Dienstag noch unter die 12.000-Punkte-Marke. Doch der Test der Unterstützung sollte nur der Startschuss für einen deutlichen Kursanstieg sein. EZB-Chef Mario Draghi hat mit Aussagen zur Geldpolitik für Euphorie bei den Anlegern gesorgt. Ein prominenter Kritiker … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Elite Defensiv Index: Perfekter Krisenschutz

Handelskrieg, Brexit und Konjunktursorgen: Es sind wahrlich keine leichten Zeiten für Anleger. Die Börsen präsentieren sich sehr volatil, längere Trends gibt es kaum. Doch auch in diesen Phasen gibt es Aktien, die mit Relativer Stärke punkten und konstant weiter nach oben laufen. mehr
| Dennis Riedl | 0 Kommentare

Laufen Big Caps im Sommer besser? – TSI Wochenupdate

Der Jahreswechsel ist die Zeit schlechthin für SmallCaps. Warum? Die Historie zeigt es. Schlägt in den häufig wackeligen Sommermonaten dafür die Zeit von BlueChips wie SAP, Adidas oder BASF? Das ist das Thema des Wochenupdates. Daneben im aktuellen Blickpunkt: Die Märkte aus China, der Goldpreis … mehr
| Stefan Limmer | 0 Kommentare

Diese DAX-Aktien stehen auf der TSI-Liste ganz oben!

Der DAX kämpfte zuletzt mit der 12.000-Punkte Marke und der abgelaufene Monat war für Anleger schwierig. Dennoch gibt es Aktien im deutschen Leitindex, die durch ein hohes Momentum auffallen. Einige davon notieren sogar auf den vorderen Plätzen der TSI HDAX-Rangliste des AKTIONÄR und kommen als … mehr