DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

"Der DAX steigt auf 9.000 Punkte - mindestens"

Nach dem starken Anstieg im vergangenen Jahr erwarten Profi-Börsianer auch 2013 steigende Aktienkurse. Deutsche Blue Chips haben besonders viel Potenzial. Der DAX sollte seinen Höhenflug fortsetzen.

Investmentexperten halten im laufenden Jahr einen Anstieg des deutschen Leitindex auf 9.000 Punkte für möglich. "Wenn die erwarteten Gewinne für den DAX in diesem Jahr eintreten, und das KGV 13 beträgt, kann der Index auf rund 9.000 Punkte klettern", sagte der Chef der Deutsche-Bank-Fondstochter DWS, Asoka Wöhrmann, in einem Handelsblatt-Interview. Derzeit liege die KGV-Bewertung unter dem langfristigen Durchschnitt.

"Richtige Hausse erst ab 8.150 Punkten"

Der Optimismus des Investmentexperten fußt auf seiner Einschätzung, dass die systemischen Risiken aus Europa heraus seien, auch wenn es noch Jahre brauche, um die Krise zu überwinden. Die Anpassungsprozesse in Europa kämen voran. Vor diesem Hintergrund kehre auch die Zuversicht zurück, Aktien rational zu bewerten.

Ebenso positiv blickt Thilo Müller, Geschäftsführer bei der Beratungsgesellschaft MB Fund Advisory, auf 2013. Er traut dem deutschen Leitindex "9.000 Punkte plus X" zu. Auch Müller verwies auf die im Vergleich zur Vergangenheit günstige Bewertung des DAX relativ zur Gewinnentwicklung. Zudem sei die durchschnittliche Dividendenrendite im Vergleich etwa zu Bundesanleihen attraktiv. "Die richtige Hausse geht aber erst über dem bisherigen Rekordhoch bei rund 8.150 Punkten los", ist der Experte nach wie vor überzeugt. Wenn dieses Hoch erreicht werde - wovon auszugehen sei - könne der DAX enorme Kraft entwickeln.

Test des Rekordhochs

Frederik Altmann, Regionalmanager Frankfurt bei der Vereinigung Technischer Analysten Deutschlands (VTAD), rechnet mit Blick auf den Chart fest mit einem Test des Rekordhochs im DAX, wenngleich kurzfristig eine weitere Korrektur bis 7.200 Punkte nicht auszuschließen sei. Nach dem Erreichen des bisherigen Höchststandes werde sich dann das weitere Schicksal des DAX entscheiden. Er müsse anschließend zeigen, ob er wie der MDAX mit dem neuen Hoch frische Dynamik entfalten und kurzfristig weitere zehn Prozent zulegen kann - oder wie 2007 am Rekordhoch abprallt und deutlich zurückfällt.

dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Update: 200 Punkte Minus - DAX holt tief Luft

Am deutschen Aktienmarkt geht es am Freitagnachmittag deutlicher ins Minus. Der DAX ist mittlerweile auch unter die Marke von 11.800 Punkten gerutscht. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen sowie der Angst, der Wirtschaftsboom in den USA könne ausbleiben. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

100 Punkte Minus - DAX nimmt sich Auszeit

Am deutschen Aktienmarkt überwiegen zum Wochenschluss hin die Kursverluste. Der DAX ist mittlerweile unter die Marke von 11.900 Punkten gerutscht und der Unterstützung bei 11.850 Zählern nahe gekommen. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

12.000 - DAX beißt sich die Zähne aus!

Die Vorgaben der US-Börsen sind am Donnerstag uneinheitlich ausgefallen. US-Finanzminister Steven Mnuchin machte die Anleger nervös, indem er zwar eine Steuerreform noch vor der Sommerpause des US-Kongresses im August ankündigte, weitere Details aber offen ließ. Zudem herrscht nach wie vor großes … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX bei 12.000 - Allzeithoch noch diese Woche?

Der Deutsche Aktienindex schloss am Mittwoch knapp unterhalb der psychologisch wichtigen Marke von 12.000 Punkten. Am heutigen Handelstag sollte der Kampf um diese Marke vorerst weitergehen. Gute Konjunkturdaten aus Deutschland und der Eurozone sowie solide Bilanzzahlen mehrerer DAX-Unternehmen … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

NEUE AUSGABE: Diese Aktien kaufen Buffett & Co: Investieren Sie wie die Legenden! +++ Snap-IPO: Der größte Short des Jahres? +++ Jackpot: Geldsegen für die Telekom dank T-Mobile US?

Warren Buffett ist eine lebende Legende. Der inzwischen 86-Jährige gilt als erfolgreichster Investor aller Zeiten. Er hat ein schier untrügliches Gespür für Unternehmen und weiß genau, worauf es ankommt. Nur so ist zu erklären, dass die Aktie seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway seit … mehr