- Andreas Deutsch - Redakteur

Die Prognosen der Profis

Wie entwickelt sich die Börse? Welche Risiken gibt es? Wo locken Chancen? In seiner Reihe "Die Prognosen der Profis" geht DER AKTIONÄR diesen spannenden Fragen nach.

Daniel Zindstein, Dachfondsmanager bei Gecam, ist bullish für Aktien. "Unter Renditeaspekten kommt man an Aktien nicht vorbei", sagt der Profi. "Der DAX bietet eine Eigenkapitalrendite von über zwölf Prozent, wovon 3,5 Prozent als Dividenden ausgeschüttet werden. Im Gegensatz dazu erhält man bei 10-jährigen Bundesanleihen 1,5 Prozent, bei Unternehmensanleihen guter Bonität zwei Prozent und bei Junk Bonds rund fünf Prozent - dies aber vor Kosten, Steuern und Inflation! Nach Abzug dieser Belastungen bleibt meist eine Negativrendite."

DAX noch längst nicht teuer

Zindstein erwartet, dass sukzessive, spätestens aber wenn die wichtigen Indizes neue Höchstkurse erreichen, "der negative Nimbus einer Unternehmensinvestition abnimmt und sogar eine neue Ära für Aktien eingeläutet werden könnte. Denn von einer Überbewertung kann noch lange keine Rede sein, selbst wenn der DAX über 8.500 oder gar 9.000 Punkte steigt."

Im europäischen Aktienmarkt schlummert laut dem Experten aufgrund der Eurokrise und des massiven Kapitalabflusses aus den Peripherie-Aktienmärkten sogar ein noch größeres Potenzial.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV