Apple
- Andreas Deutsch - Redakteur

Der große DAX-Check

Der DAX hat 2012 den besten Start in seiner Geschichte hingelegt. Seit Jahresanfang steht ein Plus von 19 Prozent zu Buche. Die Frage, die sich viele Anleger jetzt stellen, lautet: Geht es in diesem Tempo weiter oder sollten Anleger nun vorsichtig werden?

Es gibt reichlich Gründe, die für einen weiteren Anstieg an den Märkten, insbesondere im DAX, sprechen. Die Bewertung der Einzelwerte ist nach wie vor moderat. Vor allem aus dem Anleihemarkt dürfte noch reichlich Kapital in den Aktienmarkt umgeschichtet werden. Die Liquidität wird zudem hoch bleiben, was für weiter steigende Notierungen spricht. Die schwachen Konjunkturdaten, die sich aktuell unter die guten Daten insbesondere aus den USA mischen, sind lediglich eine Bestätigung dessen, was die Aktienmärkte seit Sommer letzten Jahres vorweggenommen haben.

Alle DAX-Aktien im Check

Das Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel zeichnet gerade für die Konjunktur in Deutschland ein positives Bild. Sie soll demnach im Laufe dieses Jahres spürbar anziehen. Bereits im zweiten Halbjahr dürfte die Produktion wieder schneller zunehmen, als die gesamtwirtschaftlichen Kapazitäten wachsen. Das wird entsprechend positive Auswirkungen auf die Beschäftigung haben, was den Konsum stützen dürfte.

Aktien bleiben also attraktiv, doch nicht jede Aktie ist noch ein Kauf. DER AKTIONÄR hat alle 30 DAX-Werte neu bewertet und mit neuen Ziel- und Stoppkursen ausgestattet. Welcher Blue Chip ist ein Kauf, wo sollten Anleger lieber an der Seitenlinie stehen oder Gewinne mitnehmen?

Weitere Themen:

  • Geladen und gesichert: Die gute Stimmung an der Börse macht's möglich: Dieser Konzern könnte das IPO seiner Automotive-Sparte vorantreiben und sich auf den Rüstungsbereich konzentrieren - zur Freude der Anleger.
  • Facebook mit Lackschuhen: Bei diesem Unternehmen gibt es Übernahmespekulationen. Der Hauptaktionär könnte weiter zukaufen. Auch das Facebook-IPO und die günstige Bewertung gefallen. Die Aktie hat ordentlich Luft nach oben.
  • Apple reißt alle mit: Mit seinem neuen iPad hat der US-Riese eine weitere Rekordmarke gesetzt. Doch nicht nur Apple profitiert vom anhaltenden i-Boom. Bei den Zulieferern klingelt ebenfalls die Kasse.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Apple: Cook lässt auf die Antwort warten

Die Fachleute von Börse Online verweisen auf die schwachen Quartalszahlen von Apple. Darin zeigten sich Probleme in der Volksrepublik China, sinkende iPhone-Absätze, Umsätze und Gewinne. Was folgte war ein ebenso schwacher Ausblick des Vorstandsvorsitzenden Tim Cook auf das gerade laufende Quartal. … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Apple: Depotkandidat mit Kursziel 130 Dollar

Die Fachleute von Der Aktionärsbrief erinnern an den Absatz- und Umsatz-Rückgang im ersten Quartal und an den vorsichtigen Ausblick des Apple-Vorstandes für das laufende zweite Quartal des Jahres. Der Schock war: Apple ist kein wachstumsunternehmen mehr. US-Starinvestor verkaufte seinen Anteil. … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Apple: Trotzdem Kurspotenzial

Die Fachleute von Focus Money schreiben, angeblich verhandle Apple schon mit Filmstudios in Hollywood, damit die exklusive Fernsehserien für Apple produzieren. Das Unternehmen könnte diese Fernsehinhalte über die eigene Plattform iTunes vertreiben und damit Netflix und Amazon deutlich schneller … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Apple: Carl Icahn macht mit dem Verkauf einen Fehler

Die Fachleute des Hanseatischen Börsendienst International verweisen auf den Ausstieg von Carl Icahn bei Apple. Dabei hat der US-Investor rund zwei Milliarden Dollar verdient. Icahn hält die politischen und wirtschaftlichen Risiken bei dem US-Konzern für zu hoch. Vor allem die chinesische Regierung … mehr