DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX explodiert - Draghi überrascht die Märkte

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat im Vorfeld der Zinsentscheidung die Erwartungen hochgeschraubt, sodass viele Anleger schon befürchteten, die Erwartungen könnten enttäuscht werden. Doch Mario Draghi und seine Kollegen haben geliefert und darüber hinaus. Die Anleger reagieren erleichtert und hieven den DAX bis auf 9.995 Zähler.

Wie DER AKTIONÄR über seinen Twitter-Account live berichtete, hat die EZB überraschend ihren Leitzins auf null gesenkt. Experten hatten nicht damit gerechnet, dass die Notenbanker diesen Zinssatz antasten würden. Zudem wurde der Spitzenrefinanzierungssatz von 0,3 auf 0,25 Prozent gesenkt. Auch diese Entscheidung hatten die meisten Ökonomen nicht erwartet. Außerdem reduzierte die EZB den Strafzins für Einlagen der Geschäftsbanken wie erwartet von minus 0,3 Prozent auf minus 0,4 Prozent.

Das Anleihenkaufprogramm wird um 20 Milliarden Euro pro Monat auf dann 80 Milliarden ausgeweitet. Die Maßnahme greift ab April und läuft zunächst einmal bis Ende März 2017. Falls notwendig, wird die EZB das Programm aber verlängern.

DAX über Widerstand

Aus technischer Sicht hat der DAX mit dem Kursfeuerwerk die wichtige Hürde bei 9.900 Punkten überwunden. Kann der deutsche Leitindex dieses Niveau auch verteidigen, besteht auf Sicht der nächsten Wochen Kurspotenzial bis in den Bereich von 10.500 Punkten. Hier verlaufen der seit April 2015 gültige Abwärtstrendlinie und die 200-Tage-Linie (10.462).

Stop-Buy aktiviert

DER AKTIONÄR hatte heute Morgen im Trading-Tipp des Tages auf die Möglichkeit einer OCO-Order hingewiesen, die zum einen ein Stop-Buy-Limit bei 9.850 Punkten vorsah. Dieses Limit wurde durch Draghi ausgelöst. Wer auf der Long-Seite engagiert ist und langfristiger denkt, sollte den Stoppkurs auf 9.650 Punkte anpassen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allzeithoch! - Erleichterungsrallye im DAX

Da ist es - das langersehnte Allzeithoch im DAX. Gegen 11 Uhr springt der deutsche Leitindex auf 12.398,05 Punkte und damit auf den höchsten Stand in seiner Geschichte. Auslöser für die Rallye ist der Sieg von Emmanuel Macron von der Bewegung "En Marche" im ersten Wahlgang der … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Frankreich hat gewählt - DAX feiert Macron

Aufatmen an den internationalen Kapitalmärkten: Emmanuel Macron hat den 1. Wahlgang bei den Präsidentschaftswahlen in Frankreich gewonnen. Der Worst Case, eine Stichwahl zwischen der Rechtspopulistin und dem Linken Jean-Luc Mélenchon wurde damit verhindert. In Japan steigen die Kurse kräftig, die … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Woche der Verkäufe - Hebel-Depot neu aufgestellt

Die Märkte haben vor den Präsidentschaftswahlen in Frankreich ihre Konsolidierung fortgesetzt. Zeitweise notierte der deutsche Leitindex unterhalb von 12.000 Punkten und damit unter einer wichtigen Unterstützung. DER AKTIONÄR hat angesichts der gestiegenen Unsicherheiten - neben Frankreich belastet … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Quo vadis DAX: Das raten jetzt die Experten (Teil 2)

Droht eine Korrektur beim DAX? Wo liegen die größten Risiken? Wir haben bei den besten Börsenexperten Deutschlands nachgefragt – wie etwa Folker Hellmeyer, Chefanalyst der Bremer Landesbank. Er gibt Antworten darauf, wie es mit dem DAX weiter geht, welche Aktien man jetzt haben muss und welche man … mehr