Deutsche Börse
- DER AKTIONÄR

DAX erreicht Fünf-Jahres-Hoch

Der deutsche Aktienmarkt ist am Freitag freundlich in den Handel gestartet. Der DAX gewinnt gegen 9:15 Uhr 0,2 Prozent auf 6.173 Punkte und peilt damit die Marke von 6.200 Zählern an. Der MDAX legt 0,2 Prozent auf 8.715 Zähler zu und der TecDAX klettert 0,7 Prozent auf 680 Punkte. Feste Vorgaben aus den USA und Tokio beflügeln das frühe Geschäft.

Der deutsche Aktienmarkt ist am Freitag freundlich in den Handel gestartet. Der DAX gewinnt gegen 9:15 Uhr 0,2 Prozent auf 6.173 Punkte und peilt damit die Marke von 6.200 Zählern an. Der MDAX legt 0,2 Prozent auf 8.715 Zähler zu und der TecDAX klettert 0,7 Prozent auf 680 Punkte. Feste Vorgaben aus den USA und Tokio beflügeln das frühe Geschäft.

Einzelwerte

Aktien von Fraport verlieren aktuell 0,1 Prozent auf 55,96 Euro. Der Flughafenbetreiber hat für den Rhein-Main Airport in Frankfurt im September neue Rekordzahlen bei dem Passagieraufkommen gemeldet. Mit 4.987.140 Passagieren nutzten mehr Fluggäste als je zuvor den größten deutschen Airport. Allerdings war die Zahl der Starts und Landungen in Frankfurt im September rückläufig.

Papiere der Deutschen Börse AG verbilligen sich aktuell 0,3 Prozent auf 128,36 Euro. Massimo Segre, Vorstandsmitglied der Borsa Italiana, hatte zuvor erklärt, die Italiener wollten zusammen mit der Deutschen Börse der Euronext ein Angebot unterbreiten, das eine Alternative zum Übernahmeangebot der New York Stock Exchange (Nyse) sein solle.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Börse probt Befreiungsschlag

Carsten Kengeter, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Börse, hat von den Aktionären eine zweite Chance bekommen. Trotz des geplatzten Zusammenschlusses mit der London Stock Exchange stimmten auf der Hauptversammlung 83,9 Prozent für seine Entlastung. Die Deutsche Börse arbeitet zudem parallel im … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Börse: Kengeters Wundertüte

Vorstandsvorsitzender Carsten Kengeter wird am 17. Mai auf der Hauptversammlung der Deutschen Börse von allen Seiten unter Beschuss stehen. Auf eine Entlastung mit dem Traumergebnis von 99,9 Prozent wie im Vorjahr kann der Manager nicht hoffen, da noch ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Börse: Keine neue Mega-Fusion

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Börse, Carsten Kengeter, hat sich erstmals seit der gescheiterten Fusion mit der London Stock Exchange (LSE) öffentlich geäußert. Laut Handelsblatt zeigte er sich selbstkritisch: „Wir haben in der Kommunikation nicht so überzeugend und emotional agiert, wie … mehr