DAX
- DER AKTIONÄR

DAX eröffnet leichter

Die deutschen Börsen haben am Montag leichter eröffnet. Der DAX verliert gegen 09:15 Uhr 0,5 Prozent auf 7.963 Punkte. Der MDAX sinkt 0,2 Prozent auf 11.003 Zähler und der TecDAX gibt 0,2 Prozent auf 930 Punkte ab. In den Rechtsstreit zwischen SAP und Oracle kommt Bewegung. Lanxess trennt sich von seiner Kunststoff-Tochter Lustran Polymers.

Die deutschen Börsen haben am Montag leichter eröffnet. Der DAX verliert gegen 09:15 Uhr 0,5 Prozent auf 7.963 Punkte. Der MDAX sinkt 0,2 Prozent auf 11.003 Zähler und der TecDAX gibt 0,2 Prozent auf 930 Punkte ab. In den Rechtsstreit zwischen SAP und Oracle kommt Bewegung. Lanxess trennt sich von seiner Kunststoff-Tochter Lustran Polymers.

Einzelwerte

SAP will sich heute erstmals konkret zu den Industriespionagevorwürfen von Oracle äußern. Das US-Unternehmen wirft dem deutschen Konzern vor, sich wiederholt unerlaubt Zugang zu einer Kundenbetreuungs-Website verschafft und von dort Tausende Softwareprodukte sowie anderes vertrauliches Material heruntergeladen zu haben. SAP bestreitet die Vorwürfe und hatte bisher nicht öffentlich zu den Vorwürfen Stellung bezogen. Aktien von SAP verlieren aktuell 0,8 Prozent auf 37,75 Euro.

Lanxess verkauft seine Kunststoff-Tochter Lustran Polymers an die britische Ineos-Gruppe. Wie der Chemiekonzern mitteilte, wird sich Lanxess voraussichtlich im Herbst 2009 vollständig von Lustran Polymers trennen. Der Kaufpreis fließt dabei in zwei Tranchen. Die erste Zahlung in Höhe von 35 Millionen Euro werde Lanxess voraussichtlich Ende September erhalten. Zudem bestätigten die Leverkusener ihre eigene Jahresprognose. Papiere von Lanxess geben aktuell 1,3 Prozent auf 40,86 Euro ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Schwarzer Montag? Alles halb so wild!

Vor exakt 30 Jahren gab es an den Aktienmärkten ein Erdbeben. Der Dow Jones brach am 19. Oktober 1987 innerhalb weniger Stunden um 23 Prozent ein. Auch heute sind die Vorzeichen rot, und einige Anleger werden am Vormittag bei 12.900 Punkten nervös gewesen sein. Doch mittlerweile hat sich die Lage … mehr