DAX
- Stefan Sommer - Volontär

DAX-Check: EZB-Entscheidung im Fokus

Der DAX hat am Donnerstagnachmittag im Zuge der EZB-Pressekonferenz zum Zinsentscheid seine moderaten Verluste hinter sich gelassen und ist in die Gewinnzone gedreht.Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihren Leitzins wie von Volkswirten erwartet auf dem Rekordtief von 0,25 Prozent belassen.

EZB-Chef Mario Draghi zufolge ist eine weitere geldpolitische Lockerung aber nicht ausgeschlossen. Draghi habe zwar mit Nachdruck betont, dass die EZB bereit sei zu handeln, um - falls nötig - gegen deflationäre Entwicklungen vorzugehen, sagte Analyst Ralf Umlauf von der Helaba. Letztlich zeuge die Einschätzung der konjunkturellen Lage allerdings von verhaltenem Optimismus und daher seien die Aussagen von Draghi wohl kein Signal für unmittelbar bevorstehende Aktivitäten der EZB.

DAX;Chart

Jetzt wird es Spannend

Aus charttechnischer Sicht befindet sich der DAX seit dem Zwischentief im März im Zuge der Krim-Krise in einem kurzfristigen Aufwärtstrend. Momentan kämpft der Leitindex mit dem wichtigen Widerstand im Bereich um 9.660 Punkte. Gelingt es dem DAX, diese Hürde zu überwinden, wäre dies als weiteres Kaufsignal zu werten. Ein baldiger Angriff auf das bisherige Allzeithoch bei 9.794,05 Zählern wäre dann wahrscheinlich. Anleger können mit dem Turbo-Bull (WKN DZP 26T) von einem weiteren Kursanstieg profitieren. Ein Stopp sollte in einem Bereich knapp unter der 90 Tagelinie gesetzt werden, dass wäre bei 9.385 Punkten oder 10,80 Euro.

 (Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Neue Ausgabe: Favoriten für das 2. Halbjahr: Bis zu 50% Kurspotenzial - diese 6 Aktien müssen Sie jetzt kaufen! +++ Tequila, what else? Superdeal: Diageo und Clooney +++ 40%-Tipp: Small Cap vor Comeback +++ Ebenfalls im Heft: Apple, BASF, Barrick Gold, Commerzbank, JinkoSolar!

Geschafft! Das erste Halbjahr ist vorüber, Zeit für ein kleines Zwischenfazit. Die erste Erkenntnis lautet: Börsenweisheiten sind auch nicht mehr, was sie einmal waren. „Sell in May and go away“? Besser nicht in diesem Jahr. Die zweite Erkenntnis lautet denn auch: Der Aktienmarkt ist viel robuster … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Draghi missverstanden? DAX-Turbo gibt Gas

Nach den Aussagen von Mario Draghi gestern sind die Aktienmärkte unter Druck geraten. Inzwischen hat sich der DAX aber wieder erholt und sich deutlich von den Tiefstständen gelöst. Die Ursache: Die EZB sieht sich missverstanden. Draghis Äußerungen seien falsch interpretiert worden. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX bereitet Schmerzen - Ende der Trading-Range?

Der Anstieg auf 12.840 Punkte ist dem DAX am Vortag nicht gut bekommen. Einen Tag später notiert der deutsche Leitindex schon wieder unterhalb der Marke von 12.700 Zählern. Neben der Gewinnwarnung von Schaeffler drücken die gescheiterte STADA-Übernahme und die auf Eis gelegten Fusionspläne bei … mehr