DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX vorbörslich über 10.000: Platzt am Donnerstag der Knoten?

Der deutsche Aktienmarkt startet am Donnerstag mit Gewinnen in den Handel. Der XDAX notiert eine halbe Stunde nach Handelseröffnung über der Marke von 10.000 Punkten. An der Wall Street hatten S&P 500 und Dow Jones am Vorabend neue Rekordhochs markiert. Auch der Nikkei legte in der Hoffnung auf neue Abe-Milliarden erneut zu.

DAX vor Mega-Signal

Dem DAX könnte heute ein Befreiungsschlag gelingen, indem er über die 200-Tage-Linie, die bei 10.054 Zählern verläuft, steigt. Ein weiterer massiver Widerstand wartet im Anschluss im Bereich von 10.100 Punkten. Neben einem Fibonacci-Retracement liegt dort das ehemalige Ausbruchsniveau von März dieses Jahres (10.108) sowie die obere Brexit-Gap-Kante (10.104).

xdax

dax

MACD und Directional Movement Indikator haben erst ein Kaufsignal geliefert und noch reichlich Luft nach oben. Aus technischer Sicht spricht somit vieles dafür, dass der DAX auch die 200-Tage-Linie zurückerobert und den jüngsten Aufwärtstrend fortsetzt.

DAX long

Am Dienstagmorgen hatte DER AKTIONÄR über seinen E-Mail-Newsletter zum Einstieg in den Turbo-Optionsschein mit der WKN DG0KP5 (Empfehlungskurs: 10,05 Euro) geraten. Der Schein hat bereits gut zugelegt. Der Stoppkurs sollte bei einem DAX-Kurs von 9.760 Punkten platziert werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Kaufen oder verkaufen? Der große DAX-Check! Alle 30 Aktien neu bewertet +++ Bitcoin-Irrsinn: 300% in 6 Monaten +++ Durchstarten: Wer profitiert von Air-Berlin-Insolvenz? +++ Auch im Heft: Amazon, Alibaba, Netflix, Tesla

Der DAX hat es nicht leicht in diesem Jahr. Zwar liegt er mit rund sechs Prozent im Plus, aber seit Mitte Juni hat der deutsche Leitindex spürbar nachgegeben. Neben den geopolitischen Risiken liegt das vor allem an der schwachen Entwicklung einiger wichtiger Indexmitglieder. Wie geht es weiter? Um … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Draghi macht's wie Yellen - DAX schnauft durch

Nach den starken Tagen zuletzt kann der DAX das Tempo am Donnerstag nicht halten. Obwohl der Euro erstmals wieder unter die 1,17-Dollar-Marke gefallen ist, kann der deutsche Leitindex davon nicht profitieren. Anleger müssen sich somit weiter gedulden, bis der charttechnische Seitwärtstrend … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

DAX: Fed bremst Rallye – und jetzt?

Der DAX legt nach den deutlichen Kursgewinnen der vergangenen Tage am Donnerstag eine Verschnaufpause ein. Während die geopolitischen Risiken rund um Nordkorea und die USA wieder in den Hintergrund rücken, bremst der starke Euro die Euphorie etwas. Nach den Fed-Minutes am Mittwochabend ist der … mehr