DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

S&P 500 auf Rekordhoch - DAX sprintet hinterher

Der marktbreite US-Aktienindex S&P 500 ist am Montag schon kurz nach dem Börsenstart auf ein Rekordhoch geklettert. Gegen 17 Uhr MEZ notiert das Kursbarometer bei 2.140 Punkten und damit 6 Zähler über dem bisherigen Rekord. Auch der Dow Jones hat es nicht mehr weit zu seiner Bestmarke - es fehlen rund 100 Zähler. Im Sog der Wall Street können auch die deutschen Indizes weiter zulegen: Der DAX notiert zur Stunde bei 9.830 Punkten.

Sorgen verschwinden

Der jüngste US-Arbeitsmarktbericht hat allem Anschein nach die Sorgen der Anleger über die weltgrößte Volkswirtschaft und deren Arbeitsmarkt weiter zerstreut. Zusätzlicher Rückenwind kommt aus Japan. Dort hat die Regierungskoalition von Premierminister Shinzo Abe eine Zwei-Drittel-Mehrheit der Sitze errungen, was Hoffnungen auf weitere Konjunkturhilfen schürt.

Der DAX kann im Sog der Weltbörsen auch zulegen: Zwischenzeitlich liegt er über der wichtigen Marke von 9.800 Punkten. Kann er sich bis zum Handelsschluss darüber halten, sollte morgen ein Gap-Close anstehen. Die obere Kante des Aufwärtsgaps vom 20. Juni liegt bei 9.850 Zählern.

dax

Eine Art Befreiungsschlag wäre ein Anstieg über den 200-Tage-Durchschnitt, der bei 10.052 Zählern verläuft. Im Anschluss wäre sogar ein Test des mittelfristigen Abwärtstrends möglich. Allerdings sollte man noch vorsichtig sein, denn die Bankenkrise in Italien könnte jederzeit wieder hochkochen. Mehr zum DAX morgen an dieser Stelle oder bei DER AKTIONÄR TV.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

In Italien brodelt es - DAX bleibt cool

Der Regierungsvertrag in Italien zwischen der Fünf-Sterne-Bewegung und der rechtspopulistischen Lega steht. Die beiden populistischen Bewegungen gehen mit ihren Plänen für niedrigere Steuern und höhere Sozialausgaben auf direkten Konfrontationskurs zu den Stabilitätsregeln der Europäischen Union. … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX 13.000 - ist das zäh!

Der deutsche Aktienmarkt startet verhalten in den Handelstag. Wieder einmal pendelt er knapp unterhalb der wichtigen 13.000-Punkte-Marke, deren charttechnische Bedeutung damit zunimmt. Ein Ausbruch über diesen hartnäckigen Widerstand würde ein deutliches Aufwärtspotenzial freisetzen. mehr