DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Noch 1 Tag - DAX vor Referendum weiter auf dem Vormarsch!

Auch einen Tag vor dem Brexit-Referendum sind die Anleger an Europas Aktienbörsen gelassen geblieben. Dass der Optimismus der vergangenen Tage am Mittwoch einer eher abwartenden Haltung wich, ist laut Analyst Mike van Dulken vom Handelshaus Accendi keine Überraschung. Kurz vor der Abstimmung über den britischen Verbleib in der Europäischen Union sei eine Atempause bei den Kursen zu erwarten.

Am späten Vormittag notiert der DAX bei 10.056 Punkten und damit 0,4 Prozent höher als zu Handelsschluss am Dienstag. Nach dem steilen Anstieg seit Montagmorgen ist diese Konsolidierung nur normal. Ohnehin dürften sich große Adressen einen Tag vor dem Referendum nicht mehr massiv im Markt engagieren.

Umfragen ohne klare Richtung

Umfragen deuten weiter auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Gegnern und Befürwortern eines britischen Verbleibs in der Europäischen Union hin - ein Abschied würde die Finanzmärkte kräftig durcheinander wirbeln. Doch laut Buchmachern ist die Wahrscheinlichkeit eines Austritts zuletzt auf den niedrigsten Stand seit Monatsbeginn gesunken.

DER AKTIONÄR hatte in seiner aktuellen Ausgabe 26/2016 den Turbo-Long DG0LSV mit Stop-Buy-Limit bei 9.820 Punkten zum Kauf empfohlen. Das Limit wurde am Montag zur Eröffnung um 9:00 Uhr aktiviert, der Empfehlungskurs liegt bei 9,37 Euro. Was Anleger mit dem Schein machen sollten, erfahren Sie im aktuellen "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 1 Kommentar

DAX nach Euro-Schock unter Druck - Gefahr im Verzug

Die amerikanische Notenbank hat wie erwartet die Finanzmärkte auf die nächste Zinserhöhung eingestimmt. Doch gleichzeitig zeigt sie sich besorgt angesichts der niedrigen Teuerung. Die Zahl der Zinsanhebungen im nächsten Jahr könnte daher geringer ausfallen. Entsprechend schwach tendiert der Dollar, … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX: Angst vor der eigenen Courage?

Am Tag vor Thanksgiving nimmt sich der DAX eine Auszeit. Einzig die Versorger-Aktien und der Autobauer BMW weisen am Buß- und Bettagein dickeres Pluszeichen auf. Immerhin hält sich der deutsche Leitindex oberhalb einer wichtigen Unterstützung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX: Warten auf den Knalleffekt

Nach dem starken Reversal am Vortag tritt der deutsche Aktienmarkt heute auf der Stelle. Offensichtlich müssen sich die DAX-Anleger erst einmal mit der neuen Situation vertraut machen. Zudem gibt es keinerlei Impulse von Unternehmensseite, die für frische Impulse sorgen könnten. mehr
| Thomas Bergmann | 1 Kommentar

Jamaika am Ende - DAX-Hausse auch?

Die Freien Demokraten haben unerwartet die Jamaika-Verhandlungen platzen lassen und damit die Börsen in Aufruhr versetzt. Vor Handelseröffnung auf Xetra ist der DAX unter die Marke von 12.900 Punkten abgetaucht. Die Umkehrformation, die der deutsche Leitindex zuletzt ausgebildet hatte, ist damit … mehr