DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Nikkei setzt Abe-Rallye fort - DAX vor wichtiger Marke

Der deutsche Aktienmarkt eröffnet den Handel am Dienstag uneinheitlich. Der erste DAX-Kurs liegt bei 9.850 Punkten und damit 17 Pünktchen über dem Xetra-Schlusskurs vom Vortag. Vor allem die Börse in Tokio macht den Anlegern wieder Spaß: Nach dem Sieg der Regierungskoaltion von Premierminister Shinzo Abe hoffen viele Marktteilnehmer auf neue Konjunkturfördermaßnahmen und kaufen entsprechend Aktien. Auch der jüngste US-Arbeitsmarktbericht hat allem Anschein nach die Sorgen der Anleger über die weltgrößte Volkswirtschaft und deren Arbeitsmarkt weiter zerstreut.

Der DAX kann im Sog der Weltbörsen auch zulegen: Wie erwartet, kommt es heute Morgen zum Gap-Close bei 9.850 Zählern. Eine Art Befreiungsschlag wäre ein Anstieg über den 200-Tage-Durchschnitt, der bei 10.054 Zählern verläuft. Im Anschluss wäre sogar ein Test des mittelfristigen Abwärtstrends möglich.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX bereitet Schmerzen - Ende der Trading-Range?

Der Anstieg auf 12.840 Punkte ist dem DAX am Vortag nicht gut bekommen. Einen Tag später notiert der deutsche Leitindex schon wieder unterhalb der Marke von 12.700 Zählern. Neben der Gewinnwarnung von Schaeffler drücken die gescheiterte STADA-Übernahme und die auf Eis gelegten Fusionspläne bei … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Schlafwagenbörse - schlechtes Zeichen für den DAX?

Aus Trader-Sicht ist der DAX ein einziges Trauerspiel. Seit beinahe zwei Monaten pendelt das wichtigste deutsche Aktienbarometer zwischen 12.500 und 12.900 Punkten - zuletzt hat sich die Range noch enger zusammengezogen. Anleger müssen wahrscheinlich noch etwas geduldig sein, bis ein stärkerer Move … mehr