DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX im Erholungsmodus - wichtige Hürde bei 9.500!

Der deutsche Aktienmarkt ist am Donnerstagmorgen auf Erholung gepolt. Nach dem schwachen Handelsverlauf am Vortag und dem zwischenzeitlichen Absturz auf den Unterstützungsbereich um 9.314 Punkte konnte der DAX bereits gestern Abend etwas an Boden gutmachen. Heute geht es wieder über die Marke von 9.400 Zählern. Viele Anleger werden sich schon auf den Arbeitsmarktbericht aus den USA vorbereiten, der am Freitag veröffnetlicht wird.

Wall Street im Plus

Die Vorgaben aus Übersee liefern am Donnerstag keine klaren Vorgaben. In Asien konnten sich die Anleger nicht für eine Richtung entscheiden. Sorgen um das globale Wachstum und die Jagd nach Schnäppchen glichen sich aus. Unterstützung kommt hingegen von der Wall Street. Diese habe auch von einer Erholung der Ölpreise sowie den Aussagen im veröffentlichten Protokoll der Juni-Sitzung der US-Notenbank Fed profitiert.

Wegen der Unsicherheit über die Entwicklung am US-Arbeitsmarkt und möglichen Folgen eines - damals noch anstehenden - EU-Referndums hatte sich die Fed gegen eine  Zinserhöhung Mitte Juni entschieden.

Technisch betrachtet hat der DAX gerade noch rechtzeitig gedreht. So konnten bislang die Tiefs von August und September 2015 verteidigt werden. Jetzt kommt es darauf, dass die Marke von 9.500 Punkten zügig zurückerobert wird. Gelingt dies, besteht die Chance auf ein Schließen des jüngsten Abwärtsgaps bei 9.701 Punkten. Weitere Widerstände liegen bei 9.737 und 9.800 Punkten.

Kaufsignal abwarten

Der vom AKTIONÄR empfohlene Turbo-Optionsschein mit der WKN DG2E62 ist bei 9.480 Punkten ausgestoppt worden. Vor einem Neuengagement sollten Anleger ein neues Kaufsignal abwarten. Dies wäre beispielsweise bei einem Sprung über 9.500 Punkte der Fall. DER AKTIONÄR informiert seine Abonnenten rechtzeitig über seinen E-Mail-Newsletter.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Bis zu 300% mit Blue Chips: Heiße Optionsschein-Wetten auf Apple, Allianz und Co +++ Kartellskandal: Was tun bei BMW, Daimler und VW? +++ Buffett unter Strom: Sind E.on und RWE Kaufkandidaten?

300 Prozent in zwölf Monaten – und das mit soliden Standardwerten? Geht nicht? Stimmt. Es wäre vermessen zu sagen, dass Aktien wie Apple oder Allianz in dieser relativ kurzen Zeit diese Performance erzielen. Aber 20 bis 25 Prozent können beide Papiere angesichts der Bewertung, der … mehr