DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX bei 9.700 - Gewinnmitnahmen sind nicht die schlechteste Idee!

Am deutschen Aktienmarkt geht es auch am Freitag weiter nach oben – allerdings mit angezogener Handbremse. Kurz vor Mittag pendelt der DAX um die Marke von 9.700 Punkten, was einem leichten Aufschlag auf den Xetra-Schlusskurs vom Vortag entspricht. Nach dem starken Anstieg der letzten Tage könnten einige Anleger noch schnell vor dem Wochenende Kasse machen.

Daten am Nachmittag

Am Nachmittag stehen noch Konjunkturdaten aus den USA an. Am meisten Einfluss auf die Märkte dürfte der ISM-Index für das Verarbeitende Gewerbe (16:00 Uhr) haben. Derweil hatte sich im Juni die Stimmung in den Industrieunternehmen des Euroraums stärker aufgehellt als erwartet. "Da die Daten jedoch vor dem britischen EU-Referendum erhoben wurden, dürften sich mögliche Auswirkungen eines Brexit wohl erst in den kommenden Monaten in den Daten niederschlagen", kommentierte Markit-Chefvolkswirt Chris Williamson.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Hohe Volatilität - DAX nimmt wieder Anlauf

Der DAX befindet sich weiterhin auf Richtungssuche. Nach der Berg- und Talfahrt vom Donnerstag eröffnet der deutsche Leitindex zum Ende der Woche wieder höher. Gute Vorgaben aus Übersee liefern neue Impulse. Ein charttechnisches Kaufsignal lässt bei der hohen Volatilität aber weiter auf sich warten. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Inflation schockt Anleger – DAX rutscht ab

Nach dem starken Handelsauftakt ist der DAX am Nachmittag ins Minus gedreht. Zeitweise sackte der Index unter 12.100 Punkte ab. Grund für den Rücksetzer waren Inflationsdaten in den USA. Die Teuerungsrate ist stärker als erwartet angestiegen, wodurch die Zinsangst wieder in den Fokus rückt. In der … mehr