DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX bei 10.000 - Zwischen- oder Endstation?

Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag zum ersten Mal nach dem Brexit wieder die Marke von 10.000 Punkten erklommen. Kurz vor 13 Uhr war es für einen Moment soweit. Die Freude darüber währte aber nicht sehr lange, denn sehr schnell setzten Gewinnmitnahmen ein. Auch neue Rekorde an der Wall Street haben dem deutschen Leitindex bislang nicht zurück über die psychologisch wichtige Marke helfen können.

Kaufsignal bei S&P 500

Neben den positiven Vorgaben aus Japan und vom US-Arbeitsmarkt stützen die jüngsten Quartalszahlen den Aktienmarkt. Die Alcoa-Aktie steigt nach überraschend guten Quartalszahlen um mehr als sechs Prozent, Seagate sogar um rund 16 Prozent. Neue Rekorde dürften auch neue Käufer anlocken, sodass die Ampeln an der Wall Street noch eine Weile auf Grün stehen dürften.

Der DAX hat wie erwartet das Gap bei 9.850 Zählern geschlossen und im Anschluss auch die 10.000-Punkte-Marke getestet. Noch warten müssen die Anleger aber weiter auf den Befreiungsschlag, der mit einem Anstieg über die 200-Tage-Linie, die bei 10.054 Zählern verläuft, einhergehen dürfte.

Dass der DAX kurz Luft holt, ist aber nach einem Sprung um 600 Punkte völlig normal. Von Überhitzung ist dennoch keine Spur. Der Relative-Stärke-Index bewegt sich noch im normalen Bereich, MACD und Directional Movement Indikator haben erst ein Kaufsignal geliefert und noch reichlich Luft nach oben. Aus technischer Sicht spricht somit vieles dafür, dass der DAX auch die 200-Tage-Linie zurückerobert und den jüngsten Aufwärtstrend fortsetzt.

DAX long

Heute Morgen hat DER AKTIONÄR über seinen E-Mail-Newsletter zum Einstieg in den Turbo-Optionsschein mit der WKN DG0KP5 geraten. Der Schein hat bereits etwas mehr als sechs Prozent zugelegt. Der Stoppkurs sollte bei einem DAX-Kurs von 9.760 Punkten platziert werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 6 Kommentare

Prof. Otte zu DAX, Bitcoin, Merkel, AFD, FDP

Professor Max Otte hat 2006 die Finanzkrise vorhergesehen. 2017 warnt er jetzt vor der „Blase Bitcoin“ und noch eindringlicher vor einer gesellschaftlichen „Katastrophe“. Wie Dirk Müller und Silberjunge Schulte kritisiert der Fondsmanager die alte Regierung scharf – und spricht sich für die AfD aus. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Schicksalswahl 2017 - Rallye oder Crash beim DAX

Die Wahrscheinlichkeit, dass der deutsche Leitindex aus den Bundestagswahlen als Gewinner hervorgeht, ist sehr hoch. Sollte eine faustdicke politische Überraschung aus- und Kanzlerin Angela Merkel im Amt bleiben, rechnet Analyst Michael Heider von Warburg Research mit steigenden Kursen. Denn dann … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

ZEW, Fed, Nordkorea - DAX-Anleger in Lauerstellung

Kurz vor Handelseröffnung notiert der Deutsche Aktienindex nahezu unverändert im Vergleich zum Vortagesschluss (12.559 Punkte). Am Montagnachmittag hatte der DAX deutlich an Schwung verloren, und auch in den USA gaben die Kurse im Handelsverlauf nach. Offensichtlich möchten die Investoren vor der … mehr