DAX
- Martin Utschneider - Bankhaus Donner & Reuschel

DAX-Chartanalyse: Die Jahresendrallye läuft

Seit dem Ausbruch aus dem mittelfristigen Abwärtstrendbefindet sich der deutsche Leitindex DAX 30 in der prognostizierten Jahresend-Rally. Bei nachhaltigen Kursen ab 11.350 Punkten und höher wäre auch der langfristige charttechnische 2011`er – Aufwärtstrend wieder zurückerobert.
Die Jahresend-Rally ist seit dem Bruch der 10.250 intakt und wird sich nach der Analyse von Martin Utschneider vom Bankhaus Donner & Reuschel auch diese Woche tendenziell fortsetzen. 

DAX nimmt nächste Chartmarke ins Visier

Selbst die gestrige „Dark-Cloud-Cover“-Konstellation kann dem aktuellen 1.000 Punkte-Lauf gen 10.350 nicht viel anhaben.
Der DAX 30 wird auch heute diese Marke wieder ansteuern. Das „Obere Bollinger-Band“ verläuft bei 11.390 Zählern.
Damit ist auch seitens dieses Indikators noch „Luft nach oben“.

Fazit

• Rückkehr in den langfristigen Aufwärtstrend bei rund 11.350 Punkten in Sichtweite und bald möglich
• (Trailing-) Stopp-Loss-Marken: 11.278, 11.168, 11.153 (jeweils Stundenchart beachten!)
• Weiterhin zeigt sich eine relativ hohe Volatilität (Schwankungsbreite)
• Jahresend-Rally geht tendenziell weiter

Die komplette Chartanalyse zum DAX vom Bankhaus Donner & Reuschel finden Sie unter folgendem Link:

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Der DAX will nach oben!

Der deutsche Leitindex hat am Dienstag einen vorsichtigen Versuch unternommen, die Hürde bei 12.700 zu überwinden. Vorausgegangen war ein Ifo-Geschäftsklimaindex, der weit über den Erwartungen lag. Die Gewinne konnten zwar nicht lange gehalten werden, dennoch lässt sich konstatieren, dass der DAX … mehr
| Thomas Bergmann | 1 Kommentar

Kaum Bewegung im DAX - die Ruhe vor dem Sturm!

Trotz guter Vorgaben von der Wall Street und aus Asien halten sich die deutschen Anleger zum Wochenstart zurück. Gegen 10:30 Uhr liegt der DAX 23 Pünktchen oder 0,2 Prozent im Plus. Vor allem die Indexleichtgewichte wie RWE und E.on stehen im Fokus. Adidas und Infineon liegen am DAX-Ende. mehr