DAX
- Michael Schröder - Redakteur

DAX-Berichtssaison: Auf diese Zahlen müssen sich Anleger bei BMW, Commerzbank, Telekom, Allianz und Co jetzt einstellen

In der kommenden Woche erreicht die DAX-Berichtssaison ihren vorläufigen Höhepunkt. Gleich 13 Konzerne präsentieren ihre Zahlen für das dritte Quartal 2014. Ebenfalls mit Spannung erwartet: der jeweilige Ausblick auf die weitere Geschäftsentwicklung. DER AKTIONÄR hat die wichtigsten Daten zusammengefasst.

SAP, Daimler, BASF, Deutsche Börse, Deutsche Bank, Bayer, Deutsche Lufthansa, Linde und VW haben es bereits hinter sich. 13 weitere DAX-Konzerne stehen unmittelbar davor, ihre Zahlen zum dritten Quartal 2014 zu veröffentlichen.

Wichtiger als die absoluten Quartalsergebnisse werden für die Aktienkurse die Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse von den Konsensschätzungen sein. Auch der Ausblick wird entscheidend sein. Insgesamt bleibt viel Spielraum für positive, aber auch für negative Überraschungen.

Für diese DAX-Konzerne werden folgende Zahlen erwartet:

Unternehmen

Datum Tag erwarteter Umsatz in Mrd. €
erwarteter Gewinn je Aktie in €
BMW 04.11.2014 Dienstag 19,40 2,13
Continental 04.11.2014 Dienstag 8,60 2,73
Fresenius 04.11.2014 Dienstag 5,89 0,48
Fresenius Med. Care 04.11.2014 Dienstag 3,09 0,73
Adidas 06.11.2014 Donnerstag 4,01 1,31
Beiersdorf 06.11.2014 Donnerstag 1,55 0,63
Commerzbank 06.11.2014 Donnerstag 2,24 0,16
Deutsche Telekom 06.11.2014 Donnerstag 15,53 0,19
HeidelbergCement 06.11.2014 Donnerstag 3,76 1,94
Lanxess 06.11.2014 Donnerstag 0,20 0,60
Munich Re 06.11.2014 Donnerstag 15,61 4,11
Siemens (Q4) 06.11.2014 Donnerstag 21,00 1,74
Allianz 07.11.2014 Freitag 26,14 3,31

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Börsengesetz: Unbekannt = Gut!

Märkte drehen nach unten, wenn „alle“ investiert sind, Aktien steigen stetiger, wenn sie kaum jemand beachtet, und auch der Bitcoin setzte heuer just dann zur Korrektur an, als er in der Hauptpresse angekommen war. Wer den Markt schlagen will, sollte nach den leisen Tönen suchen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Was ist da los? DAX urplötzlich vor Kaufsignal

Der deutsche Aktienmarkt wird am Freitag fester in den Handel starten. Auf der Suche nach den Gründen muss man tief graben, denn auf den ersten Blick sticht nicht wirklich etwas ins Auge. Wie dem auch sei: Der DAX notiert oberhalb von 12.500 Punkten und könnte in den nächsten Tagen einen Anlauf … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Geht der Börse die Luft aus?

Vor kurzem kamen Dow Jones, DAX & Co kräftig unter die Räder. Der US-Leitindex verbuchte den höchsten Tagesverlust in Punkten den es jemals gab. Insgesamt acht Prozent büßte die größte Börse der Welt innerhalb einer Woche ein. Ist die längste Hausse der Geschichte jetzt vorbei?
"Um auf diese Frage … mehr