DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX bei 10.000 - Fliegt heute der Deckel weg?

Der DAX startet zur Wochenmitte überraschend freundlich in den Handel. Gegen 8:30 Uhr pendelt der deutsche Leitindex trotz der tragischen Ereignisse vom Vortag um die 10.000-Punkte-Marke. Die  Märkte verdauten noch die Anschläge in Brüssel, sagte Analyst Michael Hewson von CMC Markets UK.  Die Börsen in China drehten am Morgen allerdings ins Plus, was Händler positiv werteten.

Technisch bleibt alles wie gehabt: Der DAX bewegt sich weiterhin in einer Range zwischen 9.800 auf der Unter- und 10.060 Punkten auf der Oberseite. Die obere Begrenzung resultiert aus dem 50%-Fibonacci-Retracement der im Dezember begonnenen Abwärtsbewegung. Sollte diese Hürde überwunden werden, hat der DAX Platz bis zur 200-Tage-Linie bei 10.420 Punkten.

DER AKTIONÄR rät zum Aufbau einer kleinen Long-Position im DAX. Der Turbo-Optionsschein mit der WKN DG0LTU notiert aktuell bei 9,59 Euro. Sobald die Marke von 10.060 Punkten überwunden wird, kann die Position aufgestockt und der Stoppkurs auf umgerechnet 9.880 Zähler nachgezogen werden. Mehr zum DAX sehen Sie im täglichen DAX-Check bei DER AKTIONÄR TV (www.deraktionaer.tv) oder lesen Sie an dieser Stelle.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Minus: Fällt die Weihnachtsrallye ins Wasser?

Am großen Verfallstag bewegt sich der DAX leicht unter dem Vortagsniveau. Offensichtlich will niemand große Risiken eingehen. Der DAX bleibt damit auch in seiner Schiebezone zwischen 12.900 und 13.200 Punkten gefangen. Sollte sich daran nicht schnell etwas ändern, muss man wohl die Weihnachtsrallye … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Null-Prozent-Draghi: DAX testet 13.000 Punkte

Nach der Fed ist am Donnerstag auch die EZB zu ihrer letzten Ratssitzung des Jahres zusammengekommen. Wie erwartet wird der Leitzins nicht angetastet. Entsprechend verhalten fallen die Reaktionen aus. Der Euro bewegt sich kaum, während der DAX zumindest einen Teil der Verluste vom Vormittag … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Gleich redet Draghi - DAX-Turbo ausgestoppt!

Am deutschen Aktienmarkt kommt die jüngste Fed-Entscheidung nicht gut an. Im Laufe des Vormittags summiert sich das Minus auf ein halbes Prozent. Offensichtlich ist das Vertrauen der Anleger in Mario Draghi, den Markt mit neuem Leben zu erfüllen, auch nicht sehr groß. Klarheit herrscht gegen 14:30 … mehr