- DER AKTIONÄR

DAX auf Jahreshoch

Der deutsche Aktienmarkt ist am Freitagmorgen auf ein neues Jahreshoch bei 5.020 Punkte geklettert. Für viele Händler kam diese Entwicklung aufgrund der neutralen vorbörslichen Nachrichtenlage überraschend.

Der deutsche Aktienmarkt ist am Freitagmorgen auf ein neues Jahreshoch bei 5.020 Punkte geklettert. Für viele Händler kam diese Entwicklung aufgrund der neutralen vorbörslichen Nachrichtenlage überraschend.

Von Steffen Eidam

Gegen Viertel nach Neun war es soweit: Der deutsche Eliteindex erreicht mit 5.020 Zählern den höchsten Stand seit Mai 2002. Getragen von einem freundlichen Handelsstart der meisten deutschen Standardwerte übersprang der DAX den Widerstand bei 5.000 Punkten ohne Mühe.

Technologietitel überzeugen

Dabei sah es im Vorfeld der heutigen Sitzung nicht unbedingt nach einem neuen Jahresrekord aus. Händlern zufolge hätten sich terminmarktorientierte Käufer im letzten Moment umentschieden und ihre Orders im DAX-Future auf Kauf gesetzt. Einen guten Start in den Freitagshandel konnten die meisten Technologiewerte feiern. Am Donnerstagabend haben einige große US-Chipproduzenten ihre Quartalsprognosen angehoben.

Größter Profiteur sind bis dato die Papiere von Infineon (WKN 623100) mit einem Gewinn von 1,6 Prozent auf 8,05 Euro. Die Münchner ziehen somit ihren Nutzen aus der Erhöhung der Gewinnprognose bei Texas Instruments. SAP (WKN 716460) steigen ebenso wie Siemens (WKN 723610) um rund 0,5 Prozent. Aufatmen können auch die Aktionäre der Allianz (WKN 840400). Die Titel verteuern sich um 0,53 Prozent nachdem der Versicherungskonzern am Donnerstag nach Börsenschluss seine Jahresziele bestätigt hat. Infolge des Hurrikan "Katrina" werde sich der Gewinn allerdings um rund 300 Millionen Euro verringern.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV