DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX auf Erholungskurs - im Bann des Italieners

Trotz überwiegend roter Vorzeichen in Asien startet der deutsche Aktienmarkt mit leichten Aufschlägen in den Handel. Erholte Ölpreise und ein etwas tieferer Eurokurs helfen dem DAX über die Marke von 9.700 Zählern. Über den weiteren Verlauf der Börsen entscheidet aber nur einer.

Spekulationen über Geldpolitik

Börsianer sehen den Aktienmarkt weiter ganz im Bann der europäischen Geldpolitik: EZB-Präsident Mario Draghi wird ihrer Einschätzung nach mit der Zinsentscheidung am Donnerstag über das Schicksal der Börsen entscheiden - zumindest auf kurze Sicht. Am Mittwoch stehen derweil kaum bedeutende Konjunkturdaten aus dem Euroraum oder in den USA an, sagte Volkswirt Dirk Gojny von der National-Bank: "Dementsprechend werden die Marktteilnehmer über die Ergebnisse der Tagung des EZB-Rats morgen spekulieren."

Aus charttechnischer Sicht droht dem DAX die Ausbildung einer Doppel-Top-Formation, sollte nicht relativ zeitnah der Widerstand bei 9.900 Punkten überwunden werden. Falls dies nicht gelingt, dürfte der deutsche Leitindex erneut die Unterstützung bei 9.581 Zählern in Angriff nehmen. Größere Bedeutung hat allerdings der Bereich um 9.314 Zähler.

Abwarten!

Wer nicht im Markt investiert ist, sollte abwarten, ob es ein neues Kaufsignal gibt. Dies liefert möglicherweise Draghi am Donnerstag, wenn er um 13:45 Uhr vor die Presse tritt. Mehr zum DAX sehen Sie im täglichen DAX-Check bei DER AKTIONÄR TV (www.deraktionaer.tv) oder lesen Sie an dieser Stelle.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr